Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

So, 1. November 2009, 15:44

Software::Kommunikation

Mozilla kündigt Camino 2.0 RC1 an

Die Mozilla-Browser geben sich in letzter Zeit die Klinke in die Hand, denn nach Seamonkey 2.0 und Firefox Beta 3.6 kündigt nun auch das Camino-Browser-Projekt einen Neuankömmling an.

Nutzer von Camino 2.0b4 werden zum Update eingeladen

techcrunch.com

Nutzer von Camino 2.0b4 werden zum Update eingeladen

Über ein Jahr dauerte die Arbeit an Camino 2.0, nun steht der Browser für Mac OS X anscheinend kurz vor der Fertigstellung. Auf der Webseite wird noch die Beta 4 zum Download angeboten, doch Anwender selbiger erhalten schon Update-Meldungen.

Camino 2.0 setzt wie Firefox 3 auf die Rendering-Engine Gecko 1.9 und enthält mehrere neue Features. So verwendet der Browser nun Google Safe Browsing, um Anwender vor schädlichen Webseiten bzw. unbeglaubigten Zertifikaten zu warnen. Das Tabbed Browsing wurde verbessert und zeigt nun eine Vorschau des entsprechenden Fensters. Die Tabs lassen sich von Anwendern via Drag and Drop neu anordnen und die Ansichtsgröße geöffneter Webseiten, auf Wunsch auch nur die Textgröße, kann geändert werden. Weitere Änderungen betreffen das History-Menü, welches übersichtlicher geworden ist und die letzten 20 geschlossenen Webseiten in einem Untermenü auflistet. Unerwünschte Flash-Inhalte können leicht blockiert werden und ein auf Google Breakpad basierender Crash-Reporter schickt Informationen zu Programmabstürzen an die Entwickler.

Auch wenn Camino die Rendering-Engine des Firefox verwendet, müssen Mac OS X-Anwender auf die Erweiterbarkeit des Firefox verzichten. Firefox-Erweiterungen werden von Camino ebenso wenig wie RSS-Feeds unterstützt. Letztere werden an entsprechende Programme weitergereicht. Um Camino zu verwenden, ist mindestens Mac OS X 10.4 nötig.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 14 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung