Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 12. November 2009, 17:49

Software::Distributionen::OpenSuse

OpenSUSE 11.2 veröffentlicht

Das OpenSUSE-Projekt hat OpenSUSE Version 11.2 veröffentlicht.

OpenSUSE 11.2

opensuse.org

OpenSUSE 11.2

OpenSUSE 11.2 enthält unter anderem die Desktopumgebungen KDE 4.3 und Gnome 2.28 sowie OpenOffice.org 3.1 und Firefox 3.5.4. KDE ist als Standarddesktop der Distribution voreingestellt, auf Wunsch können Anwender auf Gnome, Xfce 4.6 oder einen Window-Manager ihrer Wahl umschalten.

OpenSUSE 11.2 setzt auf einen Kernel 2.6.31 und die Dateisysteme Ext4 und Btrfs. Die Distribution ist bestens dafür gerüstet, mit anderen Menschen weltweit in Kontakt zu bleiben. So bringen die großen Desktopumgebungen KDE und Gnome mit Choqok und Gwibber Clients für die Microblogging-Dienste Twitter und Identi.ca mit. Gwibber unterstützt darüber hinaus auch Facebook, Jaiku, Flickr und Digg. Das neue OpenSUSE soll nicht nur Desktops und Notebooks erobern, sondern auch sehr gut für Netbooks geeignet sein.

Mit der aktuellen OpenSUSE-Version ist es kein Problem, die komplette Festplatte zu verschlüsseln. Mittels WebYAST können Server komfortabel aus der Ferne admininstriert werden. Um von OpenSUSE 11.1 auf 11.2 zu aktualisieren, empfehlen die Entwickler Zypper als Upgrade-Werkzeug für die Kommandozeile.

OpenSUSE 11.2 ist als DVD-Image, KDE-Live-CD und Gnome-Live-CD für 32- und 64-Bit-Architekturen sowie als Netzwerkinstallation verfügbar. Bei den Images handelt es sich um Hybrid-Images, welche sich zum einen auf DVDs oder CDs brennen, zum anderen einfach mittels dd unkompliziert auf USB-Medien übertragen lassen. Mit OpenSUSE 11.2 beginnen neue Veröffentlichungs- und Support-Zeiträume. Die Distribution soll zukünftig zu festen Terminen alle acht Monate erscheinen und nur noch 18 Monate statt wie bisher zwei Jahre mit Sicherheits- und anderen wichtigen Updates versorgt werden.(Falko/Goose)

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung