Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 17. November 2009, 13:29

Software::Desktop

Betaversion von Adobe Flash Player 10.1

Adobe hat die erste Betaversion des Flash Player 10.1 veröffentlicht.

Version 10.1 des Adobe Flash Players soll die Verfügbarkeit auf verschiedene Mobilgeräte ausweiten, wie von Adobe im Oktober angekündigt wurde. Nach der Alphaversion steht jetzt die erste Betaversion zum Testen bereit. Anders als ursprünglich angekündigt steht diese Betaversion für Linux (32 Bit), Windows und Mac OS X bereit, jedoch noch nicht für den Palm Pre.

Betaversionen für weitere Plattformen, insbesondere erstmals auch Mobilgeräte-Plattformen wie Windows Mobile und Palm WebOS, sind noch für dieses Jahr angekündigt, aber noch nicht vorhanden. Anfang 2010 sollen Betaversionen für Google Android und Symbian OS folgen.

Flash Player 10.1 ist nach Angaben von Adobe die erste Version der Laufzeitumgebung des Projektes »Open Screen«. Mit diesem Projekt, dem auch Google und RIM angehören, soll eine konsistente Laufzeitumgebung für »offenes« Browsen im Web geschaffen werden, die auf den Produkten Flash und AIR von Adobe beruht.

Wie Adobe mitteilt, wird der neue Flash Player neben anderen Inhalten auch HD-Videos ermöglichen. Dazu verwendet er den Grafikchip des Gerätes, auf dem er läuft. Das soll nebenbei auch Strom sparen, was besonders Geräten mit Akkubetrieb zugute kommt. Die Software soll die speziellen Eingabemethoden von Mobilgeräten sowie Beschleunigungsmesser nutzen können. Medien sollen sich über HTTP-Streaming abspielen lassen, wobei optional Kopierschutz mit Adobe Flash Access 2.0 integriert werden kann.

Die Entwicklungskosten von Anwendungen sollen dank der Wiederverwendbarkeit des bestehenden Codes sinken. Updates des Players sollen auf einfache Weise möglich sein. Die offizielle Version von Flash 10.1 soll in der ersten Hälfte des Jahres 2010 erscheinen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung