Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 25. November 2009, 11:49

Software::Desktop

Sun Microsystems relizenziert seinen X11-Quellcode

Die Änderung ist klein, aber historisch: Nach 21 Jahren stellt Sun Microsystems sämtliche Beiträge zu XFree86 und X.Org unter die generelle X.Org-Lizenz.

Alan Coopersmith kündigte den Vorgang in einer kurzen E-Mail an: In Abstimmung mit der X.Org Foundation soll die Anzahl der verschiedenen MIT-Lizenzen reduziert werden. Nutzer und Distributoren sollen zukünftig einfacher feststellen können, unter welchen Bedingungen die Bestandteile des X Window Systems verteilt werden.

In den vergangenen 21 Jahren hat Sun Microsystems kontinuierlich zur Entwicklung von X beigetragen, im aktuellen Quellcode finden sich über 500 Dateien mit einer Copyright-Notiz, die auf das Unternehmen zurückgeht. Diese Notizen sollen nun fortlaufend entfernt und ersetzt werden.

Sun pflegte in der Vergangenheit mehrere Window-Systeme für die eigenen Plattformen, darunter OpenWindows und eine eigene X-Umgebung mit GNOME und CDE. Seit Solaris 10 können Benutzer zwischen Xsun und X.Org wählen, wobei X.Org nur eingeschränkte Unterstützung für SPARC-Systeme enthält. Das OpenSolaris-Projekt setzt für zukünftige Versionen vollständig auf X.Org.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 46 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[6]: LizenZieren (micha, Do, 26. November 2009)
Re[2]: LizenZieren (as, Do, 26. November 2009)
Re: Unsachliche Kritik (DerAndere, Do, 26. November 2009)
Re[3]: Wo gehts hin mit den Display Servern? (Jens, Do, 26. November 2009)
Re[4]: Wo gehts hin mit den Display Servern? (xaos, Do, 26. November 2009)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung