Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 1. Dezember 2009, 11:10

Software::Büro

OpenOffice.org 3.2 verspätet sich

Die freie Office-Suite OpenOffice.org wird nicht wie geplant im Dezember, sondern erst im Laufe des Januars in einer stabilen Version freigegeben.

OpenOffice.org 3.2

Mirko Lindner

OpenOffice.org 3.2

Umdisponieren müssen nun alle, die zu Weihnachten ein frisches OpenOffice.org 3.2 schenken wollten. Wie der aktuellen Roadmap entnommen werden kann, wird die kommende stabile Version der Office-Suite erst im Januar veröffentlicht. Statt dessen wird das Team noch am 17. Dezember einem Release-Kandidaten den Vorzug geben. Ein genaues Datum für die finale Version steht noch nicht fest.

OpenOffice.org 3.2 nach den sollte ursprünglichen Planungen im Dezember dieses Jahres veröffentlicht werden. Zu den Neuerungen der Version gehören unter anderem eine List-Box, der sogenannte »Chart Element Selector« und ein überarbeitetes Diagramm-Menü. Eine weitere Neuerung von OpenOffice.org 3.2 stellt ein neuer Diagrammtyp, »Bubble Chart«, dar. Das Framework von OpenOffice.org unterstützt Graphite-Fonts und die grafische Ebene Postscript-OpenType-Schriften für Formatierungen, Druck und den PDF-Export. Ferner können alle Dokumentereignisse im Applikations-Framework als Makros definiert werden.

OpenOffice.org 3.2 steht im Moment allen Interessenten in einer Betaversion für Linux, Windows, Mac OS X und OpenSolaris zum Download zur Verfügung.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung