Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 7. Dezember 2009, 22:33

Software::Distributionen::Fedora

Fedora 13 soll Goddard heißen

Wie die Entwickler der freien Distribution Fedora bekannt gaben, wird die kommende Version den Namen Goddard tragen.

Mirko Lindner

Nach Leonidas für Fedora 11 und Constantine für Fedora 12 kommt nun Goddard. Die nach dem amerikanischen Wissenschaftler und Raketenpionier Robert Hutchings Goddard benannte Version erhielt nach Angaben von Nigel Jones die meisten Stimmen (1177), gefolgt von Langstrom (1009) und Gloriana (977). Als mögliches Wahrzeichen dieser Version sind Raketen oder eine Rakete vorgesehen.

Bereits seit Anfang November suchte das Team nach einem neuen Namen für die kommende Version der Fedora-Distribution, der einen direkten Zusammenhang zum Vorgängernamen »Constantine« aufwies. Dabei durfte keine Gemeinsamkeit genutzt werden, die bereits in der Vorgängerversion verwendet wurde. Leonidas und Constantine verband dieselbe Region. Constantine und Goddard dagegen die Rakete. Konstantin war der Vorname des Begründers der modernen Kosmonautik Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 24 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[4]: Fedora 13 soll Goddard heißen (red baron, Di, 8. Dezember 2009)
Re[3]: Fedora 13 soll Goddard heißen (romantic gorilla, Di, 8. Dezember 2009)
Re[3]: Fedora 13 soll Goddard heißen (romantic gorilla, Di, 8. Dezember 2009)
Re[4]: Fedora 13 soll Goddard heißen (seven, Di, 8. Dezember 2009)
Re[3]: Fedora 13 soll Goddard heißen (Christopher Roy Bratusek, Di, 8. Dezember 2009)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung