Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 22. Dezember 2009, 17:17

Software::Systemverwaltung

FAI feiert 10. Geburtstag

Das FAI-Projekt, das eine vollständig automatische Installation eines Linux-Systems ermöglicht, feierte am 21. Dezember seinen 10. Geburtstag.

Vor zehn Jahren, am 21. Dezember 1999 wurde die Version 1.0 von FAI (Fully Automatic Installation) von Thomas Lange veröffentlicht. Entstanden war das Tool an der Uni Köln, weil der Autor laut eigenen Aussagen zu faul war, auf die damals 16 Rechner Debian von Hand zu installieren. Mittlerweile unterstützt FAI auch andere Distributionen wie Ubuntu, SUSE, Red Hat und Mandriva. Es wird weltweit in unterschiedlichen Szenarien eingesetzt, wie z.B. im LiMux-Projekt der Stadtverwaltung München, die zur Zeit ca. 2000 Arbeitsplätze damit verwaltet. Im Finanzsektor wird FAI sogar auf zwei zSeries z10-Mainframes für ca. 260 Debian-Hosts genutzt.

FAI ist eine Software für den massenhaften automatisierten Linux-Rollout. Sie ermöglicht das vollautomatische Installieren, Konfigurieren und Verwalten von Linux auf Computern und in virtuellen Umgebungen. Die Systeme werden nach vorgegebener Konfiguration, ohne weitere manuelle Eingaben des Administrators, konfiguriert. Dabei darf die Konfiguration und Hardwareausstattung der Rechner auch unterschiedlich ausfallen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 6 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Das FAI Projekt ist umgezogen (Thomas Lange, Sa, 2. Oktober 2010)
Gratuliere (Markus23, Mi, 23. Dezember 2009)
Re[2]: Ein Hoch auf Konrad Zuse! (blablabla, Mi, 23. Dezember 2009)
Re: Ein Hoch auf Konrad Zuse! (Hans Wurst, Di, 22. Dezember 2009)
Ein Hoch auf Konrad Zuse! (o13, Di, 22. Dezember 2009)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung