Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 4. Januar 2010, 08:25

Software::Distributionen

Sidux 2009-04 erschienen

Die auf Debian/Sid beruhende Linux-Distribution Sidux bringt in Version 2009-04 einen neuen Kernel, KDE 4.3.4 und mehr KDE-Anwendungen.

Sidux 2009-04 ist für x86- und x86_64-Systeme verfügbar. Beide gibt es in einer rund 580 MB großen »Lite«-Variante mit reduziertem KDE und einer 2,1 GB großen vollständigeren KDE-Variante, die sowohl x86 als auch x86_64 enthält. Daneben gibt es eine 500 MB große Xfce-Variante sowohl für x86 als auch für x86_64.

Sidux ist eine vollständige Distribution auf Basis von Debian Sid, die sich sowohl als Live-CD nutzen lässt als auch eine Installation auf die Festplatte ermöglicht. Ein Wechsel von Debian Sid zu Sidux soll problemlos möglich sein. Gegenüber Debian will Sidux zusätzliche Hardware und Software unterstützen und den Entwicklungszweig von Debian zu einer stabilen Distribution formen.

Die neue Version verwendet den Kernel 2.6.32, der erstmals das Umschalten des Grafikmodus für Intel-Chips sowie teilweise für ATI-Grafikchips bis R7xx unterstützt. Ferner bietet der Kernel eine verbesserte Virtualisierung durch KVM und die Funktion KSM (Kernel Samepage Merging), um den Arbeitsspeicherbedarf gleichzeitig laufender virtueller Maschinen zu reduzieren. KDE wurde in der neuen Version auf Version 4.3.4 aktualisiert und weitere KDE-Anwendungen wurden hinzugenommen. Wenn man Sidux installiert, wird nun GRUB2 als Bootloader verwendet. Dieser hat nach Angaben der Sidux-Entwickler noch einige Einschränkungen, so ist zwar ein grafischer Bootmodus möglich, doch würde er den Startvorgang verlangsamen und scheint nicht auf allen Systemen zu funktionieren. Daher beschränkt sich Sidux im Moment auf den Textmodus.

Da isolinux nun gfxboot unterstützt, ist es nun möglich, mit isohybrid ein ISO-Image direkt auf USB-Sticks oder Speicherkarten zu schreiben und diese bootfähig zu machen. Auch ein Netzwerkboot über Network Block Devices (NBD) ist nun möglich.

Die Software in Sidux 2009-04 wurde auf den Stand von Debian Sid vom 31. Dezember aktualisiert. Auf den CDs und DVDs von Sidux ist ausschließlich freie Software nach den Debian-Richtlinien enthalten. Wer proprietäre Treiber oder Software benötigt, findet diese in separaten Archiven auf dem Sidux-Server. Der Download der CDs ist vom Projektserver und einigen Spiegelservern möglich. In etwa drei Monaten wollen die Entwickler die nächste Version von Sidux veröffentlichen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung