Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 7. Januar 2010, 18:37

Unternehmen

Novell ändert Supportbedingungen

Wie der US-amerikanische Hersteller Novell bekannt gab, treten ab dem 1. Februar Änderungen in Bezug auf die Verfügbarkeit von Patches und Service Packs für diverse Unternehmensprodukte des Anbieters in Kraft.

Thomas Schönhoff

Kunden des Herstellers Novell sollten ab dem 1. Februar bei der Aktualisierung ihrer Produkte achtgeben. Wie das Unternehmen bekannt gab, sollen künftig Patches und Service Packs für alle Unternehmensprodukte nur noch mit einem Wartungsvertrag oder einem Abonnement zugänglich sein. Ausgenommen von der Regelung sind Netware, dessen Patches weiterhin öffentlich zugänglich sein sollen, und freie Produkte wie das Gemeinschafts-Projekt Opensuse. Nicht neu ist die Regelung auch für Suse Linux Enterprise. Updates für das Produkt werden schon jetzt nur an Kunden mit entsprechenden Verträgen ausgeliefert.

Anwender ohne ein gültiges Abonnement werden ab dem 1. Februar nur noch Sicherheitspatches erhalten. Ausgenommen von der Regelung sind neben freien Projekten und Netware auch hier Suse Enterprise-Produkte. Der Zugang zu Dokumentationen, Foren, Cool Solutions und der Knowledge Base soll dagegen weiterhin für alle offen stehen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung