Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 12. Januar 2010, 08:30

Software::Grafik

2D-Spiele-Engine LÖVE 0.6.0 veröffentlicht

Pünktlich zum Jahresende hat das Entwicklerteam die Version 0.6.0 der mit Lua zu programmierenden Spiele-Engine LÖVE freigegeben.

Von sauer2

LÖVE ist eine Spiele-Engine für mit der Skriptsprache Lua erstellte 2D-Spiele. Gestartet wurde das Projekt von Anders Ruud, Michael Enger und Tommy Nguyen. Die Software baut auf anderen Bibliotheken - unter anderem auf SDL und Box2D – auf und bietet eine einfache, stark abstrahierte API zur 2D-Spieleprogrammierung. Unter anderem sind Funktionen für Bild- und Tonausgaben, Benutzereingaben und Physikfunktionen vorhanden.

Alles in allem ist LÖVE 0.6.0 aber eher das Resultat einer großen Überarbeitung: So wurde das Modul love.system entfernt, die Kernfunktionen auf andere Module verteilt. Auch die Softwarebibliotheken SWIG und Boost wurden entfernt und durch eine schlankere Eigenentwicklung ersetzt. Eine weitere bedeutende Änderung betrifft die Konfigurationsdatei, die jedem für LÖVE erstelltem Spiel beiliegen sollte. Sie ist jetzt ein normales Lua-Skript und erlaubt das Deaktivieren nicht gebrauchter Module, was während der Laufzeit Arbeitsspeicher sparen soll.

Neu hinzugekommen in der Version 0.6.0 sind die Module love.event, love.image und love.sound, welche neue Möglichkeiten zur Verarbeitung von Ton- und Bilddaten sowie eine bessere Ereignisverwaltung bieten. Ebenfalls neu sind Datentypen, die zu diesen Modulen gehören, sowie zwei neue Typen für das Physikmodul. OpenAL ist jetzt für die Audio-Ausgabe zuständig.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung