Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 12. Januar 2010, 13:12

Software::Security

Backtrack 4 final veröffentlicht

Die Entwickler der Linux-Distribution Backtrack haben nach ca. einem Jahr Arbeit die Version 4 der »Penetration Testing and Auditing Distribution« veröffentlicht. Backtrack 4 basiert auf Ubuntu, die Live-DVD kann im grafischen Modus oder im Text-Modus gefahren werden.

Backtrack 4

Backtrack 4

Backtrack 4, Codename [pwnsauce] nutzt einen Kernel 2.6.30.9 und enthält als grafische Umgebung KDE 3.5.10 sowie eine große Anzahl Sicherheitswerkzeuge. Zu diesen zählen diverse Schwachstellenscanner (u.a. OpenVAS, optional Nessus), Sniffer (u.a. Ettercap, Wireshark, Hamster), forensische Analysewerkzeuge, Penetrationstools, Portscanner (nmap, Zenmap) und Analyseprogramme für Web-Applikationen. Weiterhin sind Passwortcracker, Werkzeuge zum Überprüfen von Wlan, Bluetooth und RFID, Penetrations-Frameworks und Programme zur Analyse von VoIP oder für Reverse Engineering an Bord. Laut den Entwicklern ist Backtrack die umfangreichste Distribution ihrer Art.

Für die »gewöhnliche« Nutzung sind die Browser Firefox, Konqueror und Lynx, ein PDF-Betrachter, der Feedreader Liferea sowie der Multimessenger-Client Kopete und IRC-Client XChat standardmäßig enthalten. Backtrack kann als Live-DVD benutzt, aber auch auf USB-Stick und Festplatte installiert werden, um getätigte Konfigurationen dauerhaft zu speichern. Mit dieser Version hat Backtrack eine eigene Webpräsenz erhalten, auf der neben der aktuellen Version auch Neuigkeiten, Howtos und kostenpflichtige Schulungen angeboten werden. Backtrack 4 kann als ca. 1,5 GB großes ISO-Image von der Projektseite heruntergeladen werden.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 2 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: Rechtschreibfehler (Demon, Di, 12. Januar 2010)
Rechtschreibfehler (hans, Di, 12. Januar 2010)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung