Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 15. Januar 2010, 15:37

Software::Business

Alfresco Enterprise Edition 3.2 veröffentlicht

Alfresco Software hat die neue Version Alfresco Enterprise Edition 3.2 der Content Management-Plattform vorgestellt.

Alfresco Enterprise 3.2 soll sich erstmals auf Cloud-Plattformen einsetzen lassen. Dies wird dadurch möglich, dass jetzt mehrere unabhängige Installationen, jede für einen anderen Nutzer, auf demselben Rechner möglich werden. Es wurde eine einfache Möglichkeit geschaffen, mehrere Instanzen von Alfresco zu verwalten. Es werden auch verschiedene Einsatz-Szenarien in der Cloud unterstützt, von einzelnen virtuellen Maschinen bis zum hochverfügbaren Alfresco-Cluster mit Lastausgleich.

Das Records Management (RM)-Modul, das den Abonnements-Kunden ab Februar zur Verfügung stehen soll, soll Unternehmensdaten im Einklang mit gesetzlichen Vorschriften verwalten. Dabei können die Nutzer entscheiden, welche Dokumente normal und welche gesetzeskonform gespeichert werden sollen. Der E-Mail-Client des CMS unterstützt nun auch IMAP und damit auch die E-Mail-Archivierung.

Die Möglichkeiten, gemeinsam an Projekten zu arbeiten, wurden in Alfresco Share, einem Modul zur gemeinsamen Nutzung von Dokumenten, weiter verbessert. Die Benutzerprofile wurden erweitert und Techniken, die aus »sozialen Medien« bekannt sind, sollen das Finden von wichtigen Informationen erleichtern. Die Einstiegsseite für die Benutzer besitzt nun zahlreiche neue Möglichkeiten und neue Filter und soll damit weitgehender als bisher konfigurierbar sein.

Bei der Administration führt Alfresco Speicherungs-Richtlinien ein. Damit lässt sich steuern, wo die Daten auf dem physischen Speicher abgelegt werden. Die Daten müssen jedoch nicht für immer dort bleiben. Das System kann sie automatisch auf andere Speichergeräte verschieben, wobei Kriterien wie die Wichtigkeit der Daten, gesetzliche Bestimmungen und die relativen Kosten der Speicherung berücksichtigt werden. Die Konfiguration und Administration kann mit Hilfe von Tools, die auf dem Instrustriestandard JMX beruhen, ohne Anhalten und Neustart des Servers ausgeführt werden.

Das Kopieren von Inhalten auf Webpräsenzen soll jetzt durch parallelisiertes Arbeiten merklich schneller vonstatten gehen. Die neue offene und flexible Deployment-Architektur soll es zudem einfacher machen, die Inhalte auf mehrere Webseiten zu bringen.

Für Abonnements-Kunden ist die Alfresco Enterprise Edition 3.2 ab sofort erhältlich. Eine Testversion von Alfresco Enterprise Edition 3.2 steht auf alfresco.com zum Download oder Online-Test bereit.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 2 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung