Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 3. Februar 2010, 13:50

Software::Büro

StarMoney stellt Linux-Variante ein

Wie der deutsche Anbieter der Finanzsoftware StarMoney bekannt gab, stellt die Version 6.0 der Anwendung die letzte für Linux verfügbare Variante dar. Schuld an der Einstellung soll die Win32-API-Nachbildung Wine sein.

»Wir bedauern sehr, Ihnen mitteilen zu müssen, dass StarMoney on Linux trotz intensiver Bemühungen nicht mehr weiterentwickelt werden kann«, schreibt Star Finanz GmbH zum Thema einer Linux-Version der Software. Support und Pflege der Version werden laut Aussagen des Herstellers noch bis Ende des kommenden Monats aufrecht erhalten. Ab dem ersten April kann das Unternehmen die Funktionsfähigkeit des Programms nicht mehr gewährleisten. Dementsprechend findet ab sofort auch kein Verkauf von »StarMoney 6.0 on Linux« mehr statt. »Ein Update auf die Version 7.0 ist leider nicht möglich, weil diese Version keine Linux-Fähigkeit mitbringt«, schreibt das Unternehmen.

Als Grund für die Einstellung der Unterstützung nennt der Hersteller Probleme mit der Win32-API-Nachbildung Wine. Laut Aussage des Unternehmens sei Wine mit jeder neuen Version weniger kompatibel mit der StarMoney-Software. »Zusätzlich erschweren die zahlreichen unterschiedlichen Linux-Distributionen die Sicherung der Lauffähigkeit von StarMoney unter diesem Betriebssystem«, so die Star Finanz GmbH auf ihren Seiten.

Im Gegensatz zu Produkten wie Moneyplex stellt »StarMoney on Linux« allerdings streng genommen eine Windows-Applikation dar, die lediglich mittels Wine auf Linux lauffähig gemacht wurde. Das Team rund um den Win32-API-Nachbau garantiert keine stabile API oder die Funktionsfähigkeit von Anwendungen. Diverse in diesem Umfeld angesiedelte Unternehmen bieten deshalb kommerzielle Produkte oder Bibliotheken an, die auch auf die Belange professioneller Kunden zugeschnitten sind.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 39 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: Kommentar von einem Wine Entwickler (Faber38, Fr, 12. Februar 2010)
Kommentar von einem Wine Entwickler (AndreH, Mo, 8. Februar 2010)
Rash decision Wine is not to blame (Danny Rawlins, Mo, 8. Februar 2010)
Lieber nativ! (Hans Meiser, Sa, 6. Februar 2010)
Kein Problem (OJay, Sa, 6. Februar 2010)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung