Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Sa, 6. Februar 2010, 12:31

Software::Distributionen::Mandriva

Mandriva Linux 2010 Spring Alpha2 verfügbar

Mandriva hat die zweite Vorabversion von Mandriva Linux 2010 Spring auf den Downloadservern bereitgestellt. Mit der Veröffentlichung liegt der französische Distributor vier Tage hinter seinem geplanten Termin zurück. Mandriva Linux 2010 Spring soll am 6. Juni fertig sein.

Mandriva Linux 2010 Spring Alpha2 ist als DVD-Image für 32- und 64-Bit-Architekturen verfügbar. Als Basis verwendeten die Franzosen einen Kernel 2.6.33, X.org 7.5 und die Glibc 2.11. Ein aktueller ntfs-3g-Treiber sorgt für eine gelungene Integration eines weitverbreiteten proprietären Dateisystems, dracut, ein Ersteller für Initial Ramdisks, der mkinitrd irgendwann ersetzen soll, liegt experimentell bei. Die kommende Mandriva-Spring-Version enthält USB/IP, ein Werkzeug, mit dem sich USB-Geräte über das Netzwerk nutzen lassen, und den Ressourcen-Monitor Munin, mit dem Anwender Performance-Problemen auf den Grund gehen können.

Die aktuelle Mandriva-Testversion hat die Desktopumgebungen Gnome 2.29.6 und KDE 4.4 RC3 an Bord. Mit Gnome liefert Mandriva auch das Gnome Activity Journal, das Zeitgeist nutzt und Anwender ihre zuletzt bearbeiteten Dokumente durchstöbern lässt. An aktueller Software sind Firefox 3.6, OpenOffice.org 3.2b3 und Googles Browser Chromium enthalten. Darüber hinaus haben Songbird 1.4.3, die Medienwiedergabe XBMC sowie die Bittorrent-Clients Deluge 1.2 und Transmission 1.83 ihren Weg in die Repositorien gefunden. Weitere Neuerungen sind Spamassassin 3.3 und Ruby 1.9.1.

Testwillige finden Mandriva Linux 2010 Spring Alpha2 als DVD-ISO-Images auf zahlreichen Spiegelservern, Produktivumgebungen sollten noch nicht durch diese Testversion ersetzt werden, da sie noch zu fehlerbehaftet ist.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung