Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 10. Februar 2010, 10:54

Unternehmen

Novell und Linux Professional Institute vereinbaren Partnerschaft

Der Distributor Novell und das Linux Professional Institute (LPI) haben haben eine internationale Partnerschaft vereinbart, um ihre unteren Linux-Zertifizierungs-Programme auf LPIC-1 zu standardisieren. Demzufolge haben alle LPIC-1-Administratoren die Anforderungen für Novells Zertifizierung zum Novell Certified Linux Administrator (CLA) erfüllt und es werden LPIC-1-Lernziele in die CLA-Unterrichtsmaterialien des Novell Training Services aufgenommen.

»Diese Partnerschaft zeigt die starke Unterstützung, die das LPI-Zertifizierungsprogramm in der breiten IT- und Linux-Gemeinschaft genießt. Diese historische Unterstützung umfasst auch Beiträge von Herstellern wie Novell und hat dazu beigetragen, dass LPI zur meist anerkannten und akzeptierten Linux-Zertifizierung wurde«, meint der LPI-Vorsitzende Jim Lacey. Dank der Partnerschaft haben alle LPIC-1-Absolventen (außerhalb Japans) die Möglichkeit, Novells CLA-Zertifizierung ohne zusätzliche Prüfungen und Kosten zu beantragen.

Dafür müssen LPIC-1-Besitzer ein spezielles Registrierungs-Formular ausfüllen, in welchem neben einigen demografischen Angaben auch die LPI-ID und der Bestätigungscode angegeben werden müssen. Dass Linux Zukunft hat, brachte eine im letzten Jahr veröffentlichte Umfrage ans Licht, in welcher 40 Prozent der Befragten angaben, innerhalb der nächsten ein bis zwei Jahre vermehrt mit Linux arbeiten zu wollen, 49 Prozent gaben an, dass Linux innerhalb der kommenden fünf Jahre ihre bevorzugte Server-Plattform werden solle.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung