Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 12. Februar 2010, 12:34

Software::Web

Minimalistischer Browser Dillo in Version 2.2 erhältlich

Das Dillo-Team hat die Version 2.2 seines plattformübergreifenden und ressourcenschonenden Webbrowsers Dillo veröffentlicht. Der unter der GPLv3 stehende Browser basiert auf dem Fast Light Toolkit (FLTK2) und wurde in C und C++ implementiert.

Dillo 2.2 kann mit rundumerneuerten Cookie-Subsystem und einer Neuimplementierung des Dillo Plugin (DPI)-APIs aufwarten. Weitere Neuerungen sind eine Begrenzung der simultanen Verbindungen und viele Verbesserungen im Umgang mit Cascading Style Sheets (CSS). Um die Benutzerfreundlichkeit zu steigern, spendierten die Entwickler dem leichtgewichtigen Browser Keybindungen, mit deren Hilfe sich Anwender durch lange Webseiten scrollen können. Darüber hinaus wurden etliche Fehler behoben.

Die Entwicklung von Dillo begann Ende 1999 und basierte damals noch auf dem Browser Armadillo. Ziel der Entwicklung war, dass jeder Zugang zu im Internet abgelegten Informationen haben kann, ohne einen neuen Rechner kaufen zu müssen. Diesem Ziel sind die Entwickler rund um den Initiator und Projektleiter Jorge Arellano Cid treu geblieben und achten darauf, den Browser schnell und klein zu halten, so dass er auch auf älteren Rechnern zügig läuft. Der Browser kann die meisten Webseiten anzeigen, sobald in diesen aber JavaScript, Flash, Frames oder komplexe Layouts enthalten sind, tut er sich schwer bzw. verweigert die Anzeige komplett. Die Entwickler legen großen Wert auf Sicherheit, Schutz der Privatsphäre und Effizienz, weshalb Dillo auf Features wie Verlaufs- und Passwortspeicherungen verzichtet.

Dillo ist den Repositorien fast aller großen Distributionen enthalten, die neueste Version 2.2 aber wahrscheinlich noch nicht eingepflegt. Die Quelltexte sind im Downloadbereich des Projekts verfügbar.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung