Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Fr, 26. Februar 2010, 08:59

Software::Web

Zend Server 5.0 mit höherer Performance und schnellerer Problemlösung

Der in Cupertino, Kalifornien, ansässige PHP-Spezialist Zend Technologies hat die Veröffentlichung von Zend Server 5.0 bekannt gegeben. Zend Server ist ein Applikations-Server für PHP-Anwendungen.

Die wichtigste Neuerung in Zend Server 5.0 ist die Code-Tracing-Technologie, mit der Entwickler und Administratoren beobachten können, wie sich ihr Code in seiner Produktionsumgebung verhält. Mit Hilfe des Code-Tracings sollen sich Fehler bis zu 50 Prozent schneller aufspüren und beheben lassen. Code-Tracing erfasst laut Zend Technologies die komplette Ausführungshistorie in Echtzeit, so dass Entwickler Problemursachen leichter erkennen und sich nicht mehr damit beschäftigen müssen, Fehler zu reproduzieren. Die aufgezeichneten Daten werden samt Funktionsaufrufen, Argumenten, Fehlern und Dauer sowie statistischen Informationen in einem Verzeichnisbaum dargestellt und können in der auf Adobe Flex basierenden Zend-Server-Ansicht abgefragt werden.

Verschiedene PHP-Caching- und Beschleunigungsmethoden sollen die Leistung der auf dem Zend Server laufenden Anwendungen steigern. Eine in Zend Server 5.0 integrierte Job Queue kann PHP-Skripte asynchron bzw. in wiederkehrenden Intervallen ausführen, was sich ebenfalls positiv auf die Reaktionsfähigkeit von PHP-Anwendungen auswirken soll. Als Beispiele nennt Zend Technologies hier schnelle Antwortzeiten des Servers, während im Hintergrund Skripte für die Kreditkartenabwicklung oder Versandabwicklung abgearbeitet werden, oder die regelmäßige automatische Durchführung von Wartungsarbeiten. Weitere Neuerungen betreffen den Zend Debugger und die Web-Verwaltungsoberfläche.

Die Job-Queue-Funktionen sind in das Zend-Server-Monitoring-System integriert und lassen sich so zentral überwachen. Bei Problemen wie Fehlermeldungen oder Leistungsengpässen lässt sich das Code-Tracing manuell oder ereignisgesteuert aktivieren. Zend Server unterstützt PHP 5.3 und damit neue Sprach-Features wie Namespaces und Closures. Zend Server 5.0 lässt sich leicht mit der PHP-Entwicklungsumgebung Zend Studio sowie mit Zend Framework kombinieren und ist momentan für Linux, Windows sowie in einer Betaversion für IBM i erhältlich. Neben der Enterprise Edition zu Preisen zwischen 1.195 und 3.195 Euro bietet Zend Technologies auch eine Community Edition zum Download an.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung