Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 1. März 2010, 12:49

Software::Desktop::KDE

Portierung von Amarok 1.4 für Qt4 in Arbeit

Unter dem Namen »Clementine« will eine Gruppe von Entwicklern die alte Version von Amarok auch unter Qt4 verfügbar machen. Mit einer ersten Version 0.1 stellen die Programmierer die Früchte ihrer Arbeit allen Interessenten vor.

Der Multimedia-Player Clementine

davidsansome.com

Der Multimedia-Player Clementine

Zeitgleich mit der Anpassung des populären Multimedia-Players an KDE4 haben die Entwickler von Amarok der Anwendung auch massive Änderungen spendiert. Die zweite Generation von Amarok (2.x) setzt auf Qt4 auf und nutzt darüber hinaus viele der neuen Funktionen der aktuellen KDE-Generation. Ferner sollte die Applikation nicht nur unter Linux, sondern auch unter anderen Betriebssystemen, Windows eingeschlossen, lauffähig sein.

Die Änderungen der aktuellen Version stießen allerdings nicht bei allen Anwendern auf Gegenliebe. Unter anderem ließ Amarok2 manche Funktionen der alten Version missen. Auch das neue Layout wurde nicht von allen Anwendern angenommen.

Nutzern, die der alten Version 1.4 immer noch nachtrauern, will nun ein neues Projekt eine Portierung von Amarok 1.4 für Qt4 bieten. Die von David Sansome und John McGuire unter dem Namen »Clementine« initiierte Entwicklung will allerdings nicht nur eine Portierung sein. Die Entwickler planen, neben typischen Anpassungen auch viele Funktionen von Qt4 zu unterstützen.

In einer ersten Testversion unterstützt Clementine nun die Möglichkeit, lokale Bibliotheken zu erstellen, darin Dateien zu suchen und abzuspielen. Ferner ermöglicht die Anwendung Zugriff auf Last.fm und SomaFM. Unter Linux und Mac nutzt Clementine native Desktop-Mechanismen zur Anzeige von Informationen. Unterstützt wird darüber hinaus auch Windows. Benutzter von iPod müssen allerdings auf die Unterstützung des Geräts verzichten. Genauso wenig werden im Moment Wiedergabelisten unterstützt.

Clementine kann in einer ersten Testversion vom Server des Projektes heruntergeladen werden. Neben den Quellen stehen interessierten Anwendern bereits compilierte Pakete für diverse Distributionen, Mac OS X und Windows zu Verfügung.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung