Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 15. Juli 1999, 07:31

»Kaum ein Internet-Händler verdient Geld«

In einem Artikel von Foturezone, können interessierte Leser die momentane Situation der Internethändler nachlesen.

Trotz hoher Steigerungsraten kann der Erfolg "weniger Vorzeigeunternehmen nicht darüber hinwegtäuschen, dass kaum ein Internethändler derzeit wirklich Geld verdiene" - sagen die Marktforscher der GfK AG, Nürnberg, unter Berufung auf aktuelle Studien. - schreibt Futurezone.
Neben unsicherheiten im Zahlungsverkehr und Datensicherheit, bemängeln die meisten Deutschen die viel zu hohen Telefongebühren und Lieferuntreue der Händler.
Ein weiteres Aspekt, welches die Kundschaft abschreckt, sind die viel zu hohen Downloadzeiten um Produkte wie Software und Musik einzukaufen.
Von derzeit über 17 Prozent aller Internetzugänge in Deutschland, hat erst jeder sechste einen Internetkauf getätigt. Das sind magere drei Prozent.
Demzufolge wird der Umsatz von Einzelhandel und Versanhändlern, die Ihre Produkte per Katalog versenden, um fünftausendmal höher ausfallen, als bei NetzHändlern - stellt GfK fest.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung