Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 10. März 2010, 17:43

Hardware

Buffalo setzt auf Linux-Firmware

Der Hardware-Hersteller Buffalo wird in einigen seiner neuen WLAN-Router die Linux-Distribution DD-WRT einsetzen.

Wie Buffalo verlauten ließ, will das texanische Unternehmen seine Zusammenarbeit mit der deutschen NewMedia-NET GmbH ausbauen und deren Linux-Distribution DD-WRT in künftigen WLAN-Routern als Standardoption liefern.

DD-WRT ist eine Linux-Distribution, die auf einer breiten Palette von Routern eingesetzt werden kann. Sie zeichnet sich durch geringen Speicherverbrauch aus, da viele Router nur über wenige MB RAM und Flash verfügen, und bringt trotzdem viele Funktionen mit. Das System ist kostenlos für eine Reihe von Routern erhältlich und für einige höherwertige Systeme lizenzpflichtig. Generell steht DD-WRT unter der GPL, es setzt jedoch bei Bedarf auch proprietäre Komponenten ein.

DD-WRT stammt von einer ursprünglich von LinkSys entwickelten Router-Firmware ab. Auf derselben Basis entstanden auch andere Projekte wie beispielsweise OpenWrt, die oft auf denselben Geräten lauffähig sind wie DD-WRT. Trotz des gemeinsamen Ursprungs haben sich die Projekte aber stark auseinander entwickelt und verfolgen teils sehr unterschiedliche Ziele.

Die neuen Router von Buffalo werden dank DD-WRT über viele professionelle Funktionen verfügen, darunter VPN (PPTP, OpenVPN), VLAN (Tagging), Virtuelle Access Points (mehrere SSIDs für mehrere Verbindungen und Sicherheit), RADIUS-Server, Unterstützung für Hot Spots, Begrenzungen der Übertragungsmenge, Unterstützung von IPv6, Systemüberwachung und einiges mehr. Die Installation soll dank eines einfach zu bedienenden Wizards problemlos sein, und kostenloser technischer Support soll rund um die Uhr verfügbar sein. Zunächst ist der Einsatz von DD-WRT in drei Routern geplant. WHR-HP-G300N und WHR-HP-GN sollen ab Mai 2010 verfügbar sein, WZR-HP-G300NH soll im Juli auf den Markt kommen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 12 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung