Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Sa, 13. März 2010, 14:45

Software::Distributionen::Canonical

Stand der Dinge bei Canonical

Der Linux-Distributor Canonical will mit Ubuntu vor allem in der Cloud Geschäfte machen, wie die neue Geschäftsführerin Jane Silber betont.

Jane Silber kam im Juni 2004 kurz nach der Gründung zu Canonical, wo sie zuletzt Chief Operating Officer (COO) war. Von den damals bescheidenen Anfängen mit kaum 40 Mitarbeitern ist das Unternehmen mittlerweile auf 320 Mitarbeiter gewachsen. Seit 1. März ist Jane Silber Geschäftsführerin. Mark Shuttleworth, der Canonical gegründet hatte, um die Linux-Distribution Ubuntu zu entwickeln und zu veröffentlichen, zog sich vom Posten des Geschäftsführers des Unternehmens zurück, um sich auf Themen konzentrieren, die ihm am meisten Spaß machen, und bei denen er nach seiner Einschätzung am wirksamsten den Einfluss von Ubuntu auf Open Source und den Technologiemarkt mitformen kann. Dies sind insbesondere Produktdesign und Qualität sowie der Kontakt mit Partnern und Kunden.

Canonical arbeitet noch nicht kostendeckend, woran sicher auch die stark gestiegenen Personalkosten beteiligt sind. Noch finanziert Mark Shuttleworth das Unternehmen aus seinem Privatvermögen, doch laut Jane Silber wird die Profitabilität angestrebt. Es gebe zahlreiche Möglichkeiten für Canonical, mit Dienstleistungen und Support Geld zu verdienen. Hauptsächlich soll dies über das Cloud Computing erreicht werden, weniger im traditionellen Serverbereich. So will das Unternehmen es vermeiden, zum direkten Konkurrenten von Red Hat zu werden. Silber versichert, dass Canonical nicht versuchen wolle, von Red Hat Kunden abzuwerben.

Weitere Einnahmequellen für Canonical sind Landscape, ein Programm zur Verwaltung und Überwachung größerer Netze, der Online-Dienst Ubuntu One, bei dem neben kostenlosen auch erweiterte kostenpflichtige Konten angeboten werden, und der kommende Ubuntu One Music Store.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 109 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[7]: wubi (Hannes, Mo, 15. März 2010)
Re[12]: Kaum Ausgaben, dennoch kein Gewinn? (Trollhunter, Mo, 15. März 2010)
Re: inn die (sidux-ex, Mo, 15. März 2010)
Re[11]: Kaum Ausgaben, dennoch kein Gewinn? (zubuntu, Mo, 15. März 2010)
inn die (L-Expert, Mo, 15. März 2010)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung