Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 22. März 2010, 13:13

Software::Systemverwaltung

Nvidia aktualisiert Treiber

Der Grafikchip-Hersteller Nvidia hat überarbeitete Fassungen seiner proprietären Grafiktreiber für FreeBSD, Linux und Solaris veröffentlicht und korrigiert eine Vielzahl von Fehlern.

Die neuen Versionen des Grafikkartentreibers (Revision 195.36.15) sind für die Architekturen x86 und x86-64, FreeBSD und Solaris verfügbar und kommen mit diversen Neuerungen und Korrekturen bestehender Probleme. So behebt der Treiber eine Vielzahl von Mängeln, die zum Absturz des X-Servers führen konnten. Unter anderem sollten zahlreiche Probleme der Vergangenheit angehören, die in Verbindung mit dem aktiven Terminal gebracht werden konnten. Ferner wurden auch Geschwindigkeitsprobleme in Verbindung mit KDE4 behoben.

Doch auch zahlreiche Neuerungen finden sich in der aktuellen Version wieder. So unterstützt der Treiber offiziell nun auch die GPUs Quadro FX 880M, GeForce GTS 350M und GeForce GTS 360M. Auf Quadro-basierten GPUs wurde darüber hinaus die Unterstützung für Nvidia 3D Vision Stereo implementiert. Eine weitere Neuerung der Treiber stellt eine vorläufige Unterstützung für die X.org Video API Version 7, einschließlich des X-Servers 1.7.99.2, dar. Darüber hinaus wurde in die Treiber eine experimentelle Unterstützung der Render CompositeTrapezoids-Operation eingebaut. Um die Funktionalität nutzen zu können, muss sie dediziert mittels »nvidia-settings -a AccelerateTrapezoids=1« aktiviert werden. Ferner werden viele RENDER-Compositing-Operationen nun in der GPU durchgeführt.

Alle Nvidia-Grafiktreiber für FreeBSD, Linux (x86, x86-64) und Solaris findet man auf der Unix-Treiberseite. Zum Download bietet der Hersteller für jede unterstützte Plattform ein separates Paket an. Die Treiber bestehen aus einem Binärmodul, das über ein selbstcompiliertes oder heruntergeladenes Anpassungsmodul in den Kernel geladen wird.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 25 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung