Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mi, 24. März 2010, 10:57

Gemeinschaft

LPI ruft zur Teilnahme an »Beta«-Prüfungen für LPI 304 auf

Das Linux Professional Institute (LPI) organisiert weltweit in den kommenden Wochen »Beta«-Prüfungen im Rahmen der Entwicklung seiner neuen Zusatzprüfung für LPIC-3, LPI 304, mit den Themen »Virtualization and High Availability«.

LPI Central Europe bietet in diesem Rahmen »Beta«-Prüfungen für LPI 304 am Samstag, den 17. April 2010 im Linuxhotel in Essen an und ruft qualifizierte Freiwillige zur Teilnahme auf. Die Teilnahme an den Prüfungen ist kostenfrei. Wie schon bei vorherigen »Beta«-Prüfungen, die im Zuge der Entwicklungen der Prüfungen LPI 301, 302 und 303 stattfanden, wird der freiwillige Einsatz der Teilnehmer dazu dienen, die neue Prüfung LPI 304 in den Bereichen Qualität, Genauigkeit und Relevanz zu testen und die Prüfung durch die Beiträge der Kandidaten weiter zu verbessern.

Wenn ein Kandidat die »Beta«-Prüfung LPI 304 besteht, bekommt er sie wie eine »normale« Prüfung als bestanden anerkannt. Teilnehmer haben somit die Chance, zu den ersten Personen weltweit zu gehören, die diese Prüfung bestanden haben. Die Kandidaten für diese Prüfung sollten möglichst eine LPIC-2 Zertifizierung nachweisen können. Die Lernziele und Details zur Prüfung LPI 304 »Virtualization and High Availability« Prüfung können auf einer öffentlichen Wikiseite beim LPI eingesehen werden.

Der Prüfungsdurchgang dauert 3 Stunden und beginnt um 11:00 Uhr am 17. April. Da ein begrenztes Angebot an Prüfungsplätzen besteht, ist eine vorherige Anmeldung notwendig. Die Anmeldung erfolgt über ein Webformular. Von allen Kandidaten muss vor Prüfungsbeginn ein gültiger Lichtbildausweis und eine gültige LPI-Identifikationsnummer vorgelegt werden, die auf der LPI-Seite beantragt wird. Da es sich um eine »Beta«-Prüfung handelt, kann die Auswertung der Ergebnisse bis zu zwei Monate dauern.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung