Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Sa, 27. März 2010, 13:30

Software

Intel App-Store für Moblin 2.1 in Betaphase

Intel hat die Beta-Phase für den App-Store »Intel AppUp Center« gestartet, in welchem sich Nutzer von Moblin 2.1 mit neuen Anwendungen eindecken können. Vorerst ist das Angebot auf die USA und Kanada beschränkt, aber es soll ab 31. März auf Europa ausgeweitet werden. Intel plant, zukünftig auch Anwendungen für MeeGo, einer Verschmelzung aus Moblin und Maemo, im AppUp Center anzubieten.

Intel AppUp Center

Intel

Intel AppUp Center

Wenn das Intel AppUp Center Beta Ende März für 27 europäische Länder frei geschaltet wird, können Entwickler, die sich im Intel Atom Developer Program angemeldet haben, die Plattform nutzen, um ihre Anwendungen zu verkaufen. Als Zielgruppe hat Intel dabei nur Netbook-Besitzer mit Atom-CPUs im Blick. Intel möchte es den Entwicklern so einfach wie möglich machen. Sie müssen sich zum Atom Developer Program anmelden und festlegen, wo ihre Applikation verkauft werden soll, wie viel Geld sie möchten und welche Währung sie bevorzugen. Zusätzlich können sie noch ankreuzen, ob ihr Produkt automatisch auch in Ländern angeboten wird, in denen das AppUp Center später seine virtuellen Pforten öffnet.

Mit dem Atom Developer Program will der Chiphersteller Intel Entwicklern alles bereitstellen, was sie für die Entwicklung und den Vertrieb neuer Netbook-Anwendungen brauchen. Mit dem Programm gehen auch viele Initiativen einher, mit denen die Entwicklung kreativer Anwendungen und neuer Nutzungserfahrungen für Netbooks unterstützt werden soll. Aktuell läuft beispielsweise die erste Phase des Million Dollar Development Fund, in welcher Preise bis zu 50.000 USD ergattert werden können.

Das Intel AppUp Center ist für Moblin und auch für Microsoft Windows verfügbar. Bevor Anwender darauf zugreifen können, ist die dafür nötige Software herunterzuladen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung