Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 11. April 2000, 23:15

Software::Security

Firewall mit Linux Betriebssystem für Klein- und Mittelbetriebe

Das Wiener Software-Unternehmen CSM bringt als neuestes Produkt eine leicht zu installierende Firewall-Lösung auf den Markt, die mit vorkonfiguriertem Linux Betriebssystem, einem hochwertigen Proxy Server, einem Mail Scanner, Site Blocker und News Filter geliefert
wird.

Die CSM Firewall kostet 1995 Euro und soll auch kleineren und mittleren Unternehmen einen hochsicheren Internet-Zugang ermöglichen.
Der Installationsvorgang von einer CD-ROM oder auch übers Netzwerk ist denkbar einfach. Ein sogenannter Firewall-Wizard führt den Anwender durch den gesamten Installationsprozess. Es muss lediglich das gewünschte Sicherheits-Niveau vom Anwender festgelegt werden, und alle entsprechenden Einstellungen werden von der Software selbstständig ausgeführt. Unmittelbar nach der Installation kann die CSM Firewall nur von einem einzigen Rechner aus konfiguriert werden, danach ist aber auch eine Remote-Konfiguration von jedem anderen Rechner aus möglich.
Für die CSM Firewall werden Pentium II-Systeme mit zumindest 350 MHz und zwei Netzwerkkarten empfohlen. Eine davon wird mit dem Internet, die zweite mit dem lokalen Netzwerk verbunden. CSM bietet zur CSM Firewall ein automatisches Update-Service für Virus-Dateien und Content-Filtering an.
Die CSM wurde 1990 gegründet und ist ein international tätiges Unternehmen mit Sitz in Wien, Frankfurt und Salt Lake City, U.S.A. Das insgesamt 40-köpfige Team hat sich auf Internet-Standardsoftware für den Backoffice-Bereich spezialisiert. Die Software von CSM wird in 80 Ländern eingesetzt, und mit dem CSM Proxy wurde ein Marktanteil von 15
Prozent erreicht.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung