Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 12. April 2010, 21:22

Gemeinschaft::Konferenzen

FrOSCon 2010 ruft zur Beteiligung auf

Deutschlands Konferenz für Anwender und Entwickler von Linux und Open-Source-Software, FrOSCon, startet den »Call for Papers«. Am 21. und 22. August 2010 treffen sich im Rheinland Fans in der mittlerweile fünften Auflage der Linux-Veranstaltung.

Bis zum 23. Mai 2010 haben Entwickler, Administratoren und Anwender die Möglichkeit, ihre Beiträge über das Frontend der FrOSCon zu registrieren. Zur Teilnahme am Call for Papers ist eine detaillierte Beschreibung und eine Zusammenfassung einzureichen. Bis zum 7. Juni werden die Beiträge durch das Programmkomitee ausgewählt. Neben Vorträgen zu den Schwerpunkten können auch Beiträge zu allen Open-Source-Themen vorgeschlagen werden. Hierzu zählen wie in den Vorjahren u.a. die Themen Betriebssysteme, Entwicklung, Administration, Sicherheit, rechtliche Fragen, Desktops und Bildung.

Parallel zum Call for Papers startet die FrOSCon einen Call for Projects. Entwickler-Gemeinschaften, User Groups und weitere Projekte der Open-Source-Welt können ihre Teilnahme auf der Seite der Konferenz anmelden. Der Anmeldschluss für Stände ist der 1. Juni 2010.

Die FrOSCon ist eine zweitägige Konferenz rund um freie Software und Open Source. Sie findet in diesem Jahr zum 5. Mal an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg in Sankt Augustin bei Bonn statt. Im Mittelpunkt steht ein Vortragsprogramm zur Nutzung und Entwicklung quelloffener Software. Darüber hinaus wird Entwicklern von freier Software und Open-Source-Projekten Raum geboten, eigene Treffen oder ein eigenes Programm zu organisieren. Abgerundet wird die Veranstaltung durch eine Ausstellung, auf der sich Firmen und Projekte präsentieren.

Die FrOSCon wird organisiert vom FrOSCon e.V., der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg und der Linux/Unix User Group Sankt Augustin.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 0 || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung