Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 26. April 2010, 14:36

Hardware::Netbooks

Asus plant einen Eee Pad

Medienberichten zu Folge arbeitet der Hardware-Hersteller und Anbieter des Eee PC, Asus, an einem neuen Linux-basierten Tablet-PC unter dem Namen Eee Pad. Eine offizielle Ankündigung soll bereits Anfang Juni erfolgen.

Wie einem Bericht von DigiTimes zu entnehmen ist, kündigte der taiwanesische Hardware-Hersteller Asus auf einer Konferenz in Taiwan einen neuen Tablet-PC unter dem Namen Eee Pad an. Das in Anlehnung an den EeeBook und Eee PC benannte Gerät wird aller Voraussicht nach um die 500 US-Dollar kosten und in einer Stückzahl von 300.000 Geräten noch in diesem Jahr produziert werden. Im Gegensatz zum iPad von Apple plant das Unternehmen, das Gerät mit zusätzlichen Steckplätzen, etwa einer USB-Schnittstelle, und einer Kamera zu bestücken. Als Betriebssystem kommt laut Angaben von DigiTimes Googles Android in Frage. Eine Windows-Variante sei ebenfalls geplant.

Eine offizielle Veröffentlichung soll im Rahmen der Anfang Juni in Taiwan stattfindenden Computex durch den Asus-CEO Jerry Shen erfolgen. Wie der Manager in einem Interview mit Forbes bekannt gab, will das Unternehmen nicht einen direkten Klon des Apple iPad herstellen, sondern vielmehr eine Alternative zu dem medienpräsenten Gerät anbieten.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung