Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 3. Mai 2010, 10:06

Software::Desktop::KDE

KDevelop 4.0 freigegeben

Die Entwicklungsumgebung KDevelop hat Version 4.0 erreicht, wobei fast der gesamte Code gegenüber Version 3.5 neu geschrieben wurde.

KDevelop 4.0

kdevelop.org

KDevelop 4.0

KDevelop ist eine freie integrierte Entwicklungsumgebung, die unter KDE läuft. Neben der Entwicklung in C++ unterstützt sie auch andere Programmiersprachen. Ihre Entwicklung begann bereits 1998 und kulminierte in Version 3.5 für KDE 3.5, wo sie ihre größte Zahl von Funktionen aufweisen konnte. Ihr Funktionsumfang ist mit Plugins noch erweiterbar.

Die Portierung von KDevelop auf KDE 4 begann vor gut zwei Jahren mit der ersten Alphaversion von KDevelop 4.0. Jetzt haben die Entwickler endlich die offizielle Version 4.0 freigegeben. Gegenüber der Version 3.5 weist KDevelop 4.0 mehr Portabilität und bessere C++-Unterstützung auf. Einige Funktionen aus KDevelop 3.5 wurden im Zuge der vollständigen Neuentwicklung des Programmes allerdings erst einmal fallen gelassen, um die Veröffentlichung nicht weiter hinauszögern zu müssen. So konzentriert sich KDevelop 4.0 auf die Unterstützung von C, C++ und PHP, andere Programmiersprachen bleiben vorerst außen vor. Die neue Architektur soll es aber einfacher als früher machen, weitere Sprachen hinzuzufügen.

Zu den neuen Funktionen von KDevelop 4.0 zählen die Code-Navigation, die das Arbeiten mit großen Projekten viel einfacher machen soll, und semantische Hervorhebung des Quellcodes. Automatische Syntaxprüfung und halbautomatische Code-Korrektur mit Assistenten sowie die automatische Code-Vervollständigung gehören ebenfalls zu den Funktionen der Umgebung. Besonders gut wird der Signal/Slot-Mechanismus der Qt-Bibliothek unterstützt. Auch diese will mit automatischer Vervollständigung glänzen, wobei die Auswahl der angebotenen Vervollständigungen je nach Kontext gewichtet sein soll, so dass man die passende Funktion schneller erreicht.

Die früher auf GNU Automake beruhende Projektverwaltung nutzt nun CMake. Sie ist als Plugin realisiert, traditionelle Makefiles werden ebenfalls unterstützt. Eng integriert wurden außerdem GDB als Debugger, das Anzeigen von Dokumentation und Versionsverwaltungssysteme wie SVN. Daneben besitzt KDevelop 4.0 unter anderem eine Sitzungsverwaltung, Suchfunktionen und eine Quellcodeformatierung.

Neben C und C++ bringt KDevelop 4.0 Unterstützung für PHP mit. Diese liegt in Form von Plugins vor und unterstützt die Entwicklung, einschließlich objektorientierter Entwicklung, ähnlich wie bei C++ mit einer großen Zahl von Funktionen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 36 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[6]: Programmiersprachen (Gebildet durch Fernsehen, Di, 4. Mai 2010)
Re[3]: nett, aber (Odol, Di, 4. Mai 2010)
Re[5]: Programmiersprachen (dcrabs, Di, 4. Mai 2010)
Vorteil gegenüber QTCreator? (qute, Di, 4. Mai 2010)
Re: Was ist mit Quanta (sebas, Di, 4. Mai 2010)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung