Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 4. Mai 2010, 16:58

Software::Business

Collax stellt Hypervisor V-Cube vor

Der Linux-Server-Anbieter Collax hat einen auf Linux und KVM beruhenden Virtualisierungs-Server veröffentlicht.

Collax V-Cube

Collax

Collax V-Cube

V-Cube, ein reiner Hypervisor auf Basis eines kompakten Linux-Systems mit KVM, ist nach Angaben von Collax auf die Ansprüche von mittelständischen Unternehmen zugeschnitten. KVM nutzt Hardware-gestützte Virtualisierung, benötigt also einen 64-Bit-Prozessor mit der entsprechenden Fähigkeit, und bietet dadurch eine hohe Ausführungsgeschwindigkeit.

Eine übersichtliche und einfache Bedienoberfläche, die in einem Webbrowser auch auf einem anderen Rechner laufen kann, kann zur Konfiguration und Übersicht über das System genutzt werden. Auch die grafischen oder textbasierten Konsolen der virtuellen Maschinen können über den Browser mit Tastatur oder Maus angesprochen werden. Die verfügbaren Ressourcen wie Hauptspeicher und Partitionen können flexibel auf die einzelnen virtuellen Maschinen verteilt werden. Zur schnellen Einrichtung neuer virtueller Gäste stehen Assistenten zur Verfügung.

Durch die Unterstützung von Gastbetriebsystemen mit 16, 32 und 64 Bit sind laut Collax viele Systeme von DOS bis Windows oder Linux virtualisierbar. Virtuelle Gastsysteme lassen sich so konfigurieren, dass sie direkt auf PCI-Karten zugreifen können. Für die Migration eines physischen Servers in die virtuelle Umgebung stellt Collax ein Migrations-Tool bereit.

Der Collax V-Cube ist als Abonnement verfügbar, das für ein Jahr 195 Euro und für drei Jahre 495 Euro kostet. Die Zahl der Gastsysteme ist nicht begrenzt. Das System ist auch als Appliance (1HE-Server Collax V-Rack One und 2HE-Server Collax V-Rack Two) erhältlich.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 5 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[3]: 64bit (Xen, Do, 6. Mai 2010)
Re[2]: 64bit (Stefan Becker, Mi, 5. Mai 2010)
Re[2]: 64bit (kamome, Mi, 5. Mai 2010)
Re: 64bit (gustl, Mi, 5. Mai 2010)
64bit (64bit, Di, 4. Mai 2010)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung