Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 10. Mai 2010, 14:33

Software::Distributionen::Ubuntu

Canonical stellt Desktopumgebung Unity und Ubuntu Light vor

Canonical, die Firma hinter der Entwicklung von Ubuntu, hat eine neue Desktopumgebung für die Netbook-Variante der Distribution vorgestellt. Auf dieser aufbauend ist Ubuntu Light, eine schnell startende Distribution für Dual-Boot-Systeme, erhältlich.

Ubuntu Light

Canonical

Ubuntu Light

Sein offizielles Debüt feiern wird Unity in der Netbook-Edition von Ubuntu 10.10, die im Oktober erscheinen wird. Das gab Canonical während der gerade laufenden Konferenz »Ubuntu Developer Summit« in Belgien bekannt. Für Entwickler, die ihre Anwendung an Unity anpassen wollen, steht die Umgebung schon jetzt auf der Projektseite zur Verfügung.

Unity beruht auf GNOME und ähnelt momentan noch stark der GNOME-Oberfläche von Ubuntu 10.04. Verschiedene Anpassungen an die begrenzte Bildschirmfläche wurden vorgenommen, unter anderem mit dem Launcher, der auf der linken Seite eine Leiste präsentiert, mit der sich die wichtigsten Programme schnell starten lassen sollen. Programme starten in der Regel mit maximiertem Fenster. Auch das Panel wurde an Netbook-Verhältnisse angepasst. Als Window-Manager kommt Mutter zum Einsatz, der auf Clutter und damit weitgehend auf OpenGL aufsetzt.

Zugleich stellte Canonical auch Ubuntu Light vor, eine Variante von Ubuntu mit Unity, die als Option in PCs vorinstalliert werden kann. Ubuntu Light ist als Dual-Boot-Option neben einem vorinstallierten Windows vorgesehen, mit der die Benutzer »mal eben schnell« den Rechner starten können, um ins Web zu gehen, E-Mails zu lesen, Musik oder Videos abzuspielen. Canonical verspricht eine Startzeit von etwa zehn Sekunden, teilweise auch weniger, bis der Webbrowser geladen ist.

Ubuntu Light wird ab sofort an PC-Hersteller verkauft und ist wegen der enthalten Lizenzen für Multimedia-Codecs nicht frei verfügbar.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 25 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: omg (blub, Mo, 3. Januar 2011)
omg (Konstantin, Mo, 17. Mai 2010)
Re[6]: Tja (Baldrian, Sa, 15. Mai 2010)
Re[4]: Tja (Andi, Di, 11. Mai 2010)
Re[3]: Tja (guenti, Di, 11. Mai 2010)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung