Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

So, 16. Mai 2010, 13:51

Software::Distributionen

Puppy Linux 5.0 veröffentlicht

Nach einem halben Jahr Entwicklungszeit hat Puppy-Linux-Gemeinschaft jetzt die Version 5.0 der kleinen Linux-Distribution veröffentlicht. Puppy 5.0 hört auf den Codenamen Lupu, die Entwicklung wurde von Larry Short koordiniert, Mick Amadio übernahm die Rolle des Chefentwicklers.

Puppy Linux 5.0 »Lupu«

Falko Benthin

Puppy Linux 5.0 »Lupu«

Das ISO ist mit 128 MB etwas größer als die Abbilder vorangegangener Versionen, nichtsdestotrotz ist Puppy 5.0 auch für ältere Rechner geeignet und kann in einem mittelprächtig ausgestatteten Rechner (ab 256 MB RAM) komplett im Hauptspeicher laufen. Puppy 5.0 wurde mit dem in Version 4.3 eingeführten Woof gebaut, das Puppy aus den Binärpaketen anderer Distributionen zusammenstrickt. Für Lupu musste Ubuntu Linux Lucid Lynx als Paketspender herhalten, Nutzer haben Zugriff auf das komplette Ubuntu-Repositorium, um fehlende Programme nachzuinstallieren. Als neue Anwendungen hoben die Entwickler Quickpet 2.0 und Simple Network Setup hervor. Quickpet soll die bisherige Paketverwaltung ersetzen und dabei helfen, Puppy auf dem neuesten Stand zu halten, Simple Network Setup unterstützt Anwender bei der Netzwerkeinrichtung.

Wie von Puppy gewohnt bringt die Distribution trotz ihrer geringen Größe eine Vielzahl von Anwendungen mit. Lupu basiert auf einem Kernel 2.6.32-21, als Windowmanager setzen die Entwickler weiterhin auf JWM. Standardmäßig sind die ressourcensparenden Büroanwendungen Abiword und Gnumeric, die Finanzverwaltung Homebank und der Orgnizer Osmo installiert. Als Browser ist ein abgespeckter Firefox enthalten, andere Webbrowser, etwa ein vollständiger Firefox, Opera, Googles Chrome Browser Chromium oder Seamonkey können schnell nachinstalliert werden. Für E-Mails ist Sylpheed an Bord, zum Chatten können Anwender auf den Multimessengerclient Ayttm zurückgreifen. Für multimediale Unterhaltung wartet Lupu mit gxine sowie mehreren Playern für Audiodateien und CDs auf, für visuelle Beschäftigungen gibt es neben dem Vektorzeichenprogramm Inklite die Bildbearbeitungssoftware Mtpaint.

Puppy Linux 5.0 ist als 128 MB großes ISO-Image auf ibiblio.org verfügbar. Puppy enthält einen Universal-Installer, mit dessen Hilfe sich die kleine Distribution innerhalb Minuten auf verschiedensten Medien installieren lässt.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 14 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[2]: Puppy Linux 5.0 (Kuddl, Di, 3. August 2010)
Soweit ich weiss, ist man bei Puppy immer root (also, Di, 18. Mai 2010)
Re[2]: Puppy Linux 5.0 (Lars, Mo, 17. Mai 2010)
Re[2]: Puppy Linux 5.0 (Gast, So, 16. Mai 2010)
Re[2]: Puppy Linux 5.0 (ona, So, 16. Mai 2010)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung