Login


 
Newsletter
Werbung
Mi, 19. Mai 2010, 21:18

Software::Distributionen::BSD::OpenBSD

OpenBSD 4.7 freigegeben

Pünktlich sieben Monate nach dem Erscheinen von OpenBSD 4.6 haben die Entwickler jetzt Version 4.7 des Unix-Derivats vorgestellt. Neuerungen gibt es viele, denn die Entwickler haben eine große Anzahl von Änderungen implementiert, die nahezu alle Systembereiche betreffen.

OpenBSD Maskottchen »Puffy«

openbsd.org

OpenBSD Maskottchen »Puffy«

OpenBSD besteht wie auch andere BSD-Derivate aus dem eigentlichen Kernel und Tools sowie einer tausenden von Programmen umfassenden Ports-Kollektion. Das System gilt im allgemeinen als eines der sichersten Systeme, da das Basissystem gründlich auf mögliche Sicherheitslücken geprüft wird und viele proaktive Sicherheitsmaßnahmen eingebaut worden sind. Die Ports-Kollektion wird jedoch nicht im selben Maße einer Sicherheitsprüfung unterzogen wie OpenBSD selbst.

Die Änderungen gegenüber OpenBSD 4.6, das vor sieben Monaten erschienen ist, füllen eine längere Seite. Die Hardware-Unterstützung wurde erheblich verbessert. Vor allem Anwender der SGI-Plattform dürfen sich über etliche Verbesserungen freuen. So bietet die SGI-Portierung des Systems Mehrprozessorunterstützung für die Octane-Workstations sowie Unterstützung für Origin-, Onyx- und Tezro-Systeme. Darüber hinaus bringt das System Unterstützung für SGIs IOC3-Netzwerkchips. Die Interrupt-Verarbeitung für die Plattform wurde komplett überarbeitet genauso wie die PCI-PCI-Bridge-Initialisierung. Ferner unterstützt OpenBSD 4.7 die PCI-Cardbus-Bridge in O2- und Octane/Origin-Systemen sowie zahlreiche weitere Onboard-Geräte.

Doch auch Anwender anderer Systeme kommen mit dem aktuellen Update auf ihre Kosten. Unter anderem werden nun die MIPS-Prozessoren der Loongson-2E- und -2F-Prozessorfamilie unterstützt. Ferner bietet OpenBSD 4.7 nun auch eine Unterstützung für UDF 2.5 und 2.6 Disks (HDDVD und Blu-ray) an. Ab sofort wird ebenso, auch wenn noch experimentell, sun4v samt virtuellen Disks und Switches unterstützt.

Neu in das System ist newfs_ext2fs hinzugekommen, mit dem ext2-Dateisysteme erstellt werden können. Ebenfalls eine Premiere in der aktuellen Version feiern mkuboot und midicat. Während mkuboot sich für die Erstellung von U-Boot Bootloader-Images verantwortlich zeichnet, stellt midicat einen MIDI-Server dar, der MIDI-Applikationen eine Kommunikation ermöglicht. Ferner fand auch eine POSIX-konforme fuser-Version in die Distribution Einzug. Neu ist ebenfalls die Version 5.5 von OpenSSH, einer kompletten Implementierung der SSH-Protokollversionen 1.3, 1.5 und 2.0.

OpenBSD 4.7 wird mit Gnome 2.28.2, KDE 3.5.10, Xfce 4.6.1, GNUstep 1.14.2, Mozilla Firefox 3.0.18 und 3.5.8, Mozilla Thunderbird 2.0.0.23, OpenOffice.org 3.1.1, MySQL 5.1.42 sowie mit PostgreSQL 8.4.2 ausgeliefert. Ferner enthält es PHP 5.2.12, Python 2.4.6, 2.5.4 und 2.6.3 sowie Ruby 1.8.6.369. Weiterhin sind viele Komponenten von externen Projekten, beispielsweise Xenocara (basierend auf X.Org 7.4 mit der Serverversion 1.6.5, sowie freetype 2.3.9, fontconfig 2.6.0 und Mesa 7.4.2), GCC 2.95.3, Perl 5.10.1 und Sendmail 8.14.3 mit libmilter enthalten. Die Ports-Kollektion enthält insgesamt über 5800 Anwendungen, von denen die meisten in compilierter Form auf den FTP-Servern zu finden sind. Abhängig von der verwendeten Architektur beläuft sich die Zahl von 768 (sh) bis hin zu 5951 (i386).

Seit OpenBSD 3.0 wird traditionell zu jeder Version ein Song komponiert, aufgenommen und zum freien Download angeboten. Inzwischen werden die Songs auch meist von einem passenden Cartoon-Artwork begleitet. Der Song zu Version 4.7 »I'm still here« ist eine Abrechnung mit Kritikern, die der Entwicklung von OpenBSD kaum Chancen eingeräumt haben. Das Werk findet sich auf der OpenBSD-CD und kann auch im MP3- oder Ogg-Format direkt vom Server des Projektes heruntergeladen werden.

OpenBSD 4.7 kann in einem CD-Set online bestellt oder per FTP bezogen werden. Die FTP-Spiegelserver bieten auch ISO-Images der Installations-CD an.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 12 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Patche (seher, Fr, 21. Mai 2010)
Re[5]: wow (klickklackschabernack, Fr, 21. Mai 2010)
Re[4]: wow (keinBSDLER, Fr, 21. Mai 2010)
Re[3]: wow (foobeer, Do, 20. Mai 2010)
Re[3]: wow (mmh, Do, 20. Mai 2010)
Pro-Linux
Frohe Ostern
Neue Nachrichten
Werbung