Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Sa, 22. Mai 2010, 16:47

Software::Netzwerk

DNS-Server BIND sucht Maskottchen

Das Internet Systems Consortium, das damit begonnen hat, Version 10 des DNS-Servers BIND zu entwickeln, hat einen Wettbewerb ausgeschrieben, um ein Maskottchen für die neue Version präsentieren zu können.

Linux hat eines, BSD hat eines, aber der DNS-Server BIND hat es bislang nicht: ein Maskottchen, das die Benutzer mit der Software assoziieren. BIND stand immer im Hintergrund, obwohl es die vielleicht wichtigste Software für das Funktionieren des Internet ist. Das Domain Name System (DNS), das Rechnernamen in IP-Adressen auflöst, wird zu einem großen Teil von BIND geschultert. Es gibt zahlreiche andere DNS-Server, aber BIND (Berkeley Internet Name Daemon) war einer der ersten, wenn nicht der erste dieser Server, die Anfang der 1980er-Jahre für das DNS entstanden.

BIND wurde kontinuierlich weiterentwickelt, in erster Linie vom Internet Systems Consortium, das eigens für diesen Zweck gegründet wurde und sich aus Spenden und Beiträgen finanziert. Nachdem BIND 4 und sein Nachfolger BIND 8, geradezu notorisch für Sicherheitslücken wurden, entwickelte das ISC zwischen 1998 und 2000 BIND 9, aber BIND 8 blieb bei den Administratoren beliebt und der Support wurde erst 2007 eingestellt. BIND 9, inzwischen bei Version 9.7.0 angekommen, war eine vollständige Neuentwicklung ohne Legacy-Code, musste sich aber Kritik gefallen lassen, weil es wie sein Vorgänger monolithisch ist und relativ viel Speicher braucht. Vor einem Jahr hat das ISC die Entwicklung von BIND 10 begonnen.

Auch BIND 10 soll eine völlig neue Codebasis erhalten, wobei nur Teile von BIND 9 wiederverwendet werden sollen. BIND 10 soll modular, robuster und besser anpass- und integrierbar werden, Cluster unterstützen und zur Laufzeit konfigurierbar sein. Inzwischen steht eine erste Alphaversion zur Verfügung. Das ISC bezeichnet diese als Prototypen, der allerdings bereits für Tests genutzt werden kann.

Wer sich inspiriert fühlt, ein Maskottchen für BIND 10 zu entwerfen, sollte seinen Vorschlag über ein Formular beim ISC einreichen. Unter den bis zum 11. Juni eingegangenen Vorschlägen will das ISC fünf auswählen. Die BIND-Gemeinschaft soll dann über den Sieger abstimmen. Dem Sieger winkt eine symbolische Anerkennung in Form einer Eintragung unter den BIND 10-Autoren und ein T-Shirt mit dem siegreichen Motiv.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 13 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[5]: passend wäre ein Käfer. (sen, Mo, 24. Mai 2010)
Re: passend wäre ein Käfer. (garbeam, Mo, 24. Mai 2010)
Re[4]: passend wäre ein Käfer. (Andi, Mo, 24. Mai 2010)
Völlig überflüssig (laredo croft, So, 23. Mai 2010)
Re[3]: passend wäre ein Käfer. (sen, So, 23. Mai 2010)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung