Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 25. Mai 2010, 17:20

Software::Kommunikation

Mozilla benennt Weave Sync in Firefox Sync um

Gleichzeitig mit der Freigabe einer neuen Beta-Version der kommenden Version von Weave Sync kündigte Mozilla die Umbenennung des Add-Ons in »Firefox Sync« und eine mögliche künftige Integration in Firefox 4.0 an.

Die ehemals unter dem Namen »Weave Sync« freigegebene Erweiterung für Firefox und dessen Mobilversion Fennec will das Leben der Benutzer leichter machen. Sie ermöglicht den Zugriff auf die im Browser gespeicherten privaten Daten und einen Teil der Konfiguration auf jedem unterstützten Gerät. Weave Sync synchronisiert Lesezeichen, gespeicherte Passwörter, die Historie des Browsers und die geöffneten Browser-Tabs. All diese Daten werden verschlüsselt übertragen.

Für die kommende Version von Firefox Sync hat sich das Projekt ehrgeizige Ziele gesteckt. So soll neben der Umbenennung, die wohl einen engeren Bezug zu Firefox zum Ausdruck bringen soll, auch die Client-Oberfläche grundlegend überarbeitet werden. Darüber hinaus planen die Entwickler, die Antwortgeschwindigkeit während der Synchronisierung zu erhöhen. Zu den weiteren neuen Funktionen gehört die Archivierung der Lesezeichen vor der ersten Synchronisierung und ein neuer Wizard zum Anlegen von neuen Benutzerkonten. Neu in den aktuellen Betaversionen ist die experimentelle Unterstützung von Linux-PPC- und 64-Bit-Mac-Systemen.

Während die Version 1.3 in Kürze freigegeben werden soll, planen die Entwickler bereits die Version 2.0. Viel Neues ist im Moment noch nicht bekannt. Wie der Firefox-Entwickler Tony Chung in seinem Blog schreibt, plant das Team, die Technologie fest in Firefox 4.0 einzubinden. Vorerst bleibt Firefox Sync allerdings als ein eigenständiges Add-On verfügbar. Firefox Sync 1.3 Beta 7 kann ab sofort von der Mozilla-Seite heruntergeladen werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung