Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 27. Mai 2010, 09:30

Software::Spiele

Spiele unter Linux: UT3 tot – Garshasp in der Vorbereitung

Während die Portierung des bereits vor etlichen Jahren veröffentlichen Unreal Tournament 3 (UT3) für Linux aller Wahrscheinlichkeit nach nie mehr freigegeben wird, zeichnet sich mit dem Action-Adventure »Garshasp« ein Highlight für anspruchsvolle Spiele unter Linux ab.

unrealtournament3.com

Als Ende 2007 bekannt wurde, dass die Linux-Variante des Spiels es nicht mehr auf die offizielle DVD des Spieles schaffen wird, dachte kaum jemand daran, dass auch fast drei Jahre später die angekündigte Veröffentlichung immer noch ausstehen würde. Denn wie Ryan C. »Icculus« Gordon, ehemaliger Loki-Entwickler und Autor zahlreicher Portierungen für Linux, im Oktober 2007 versicherte, war die Verspätung nicht auf eine politische Diskussion über den Sinn einer Linux-Variante zurückzuführen, sondern auf fehlende Zeitressourcen.

Zwar machten bereits vor über einem Jahr Gerüchte die Runde, wonach die Linux-Variante endgültig tot sei, doch dem widersprach Gordon stets. Der Entwickler beteuerte, bereits an der Beseitigung der letzten Fehler zu arbeiten. Das war Anfang des Jahres. Ein halbes Jahr später schien der Client zwar immer noch nicht fertig zu sein, wie Gordon allerdings auf eine Anfrage bekannt gab, waren die Arbeiten an einer Linux-Variante immer noch andauernd. Wann die endgültige Version erscheinen sollte, wollte der Entwickler allerdings immer noch nicht verraten.

Szene aus Garshasp

garshasp.com

Szene aus Garshasp

Nun meldete sich auch Epic Games zu Wort und äußerte in einer Antwort auf eine Anfrage der Seite Phoronix wenig Hoffnung, dass UT3 je für Linux freigegeben wird. Demnach gebe es laut Informationen des Herstellers keine Gründe mehr für eine Verspätung. Den Mangel an Fortschritt kann sich Epic Games deshalb nur damit erklären, dass es unwahrscheinlich sei, dass UT3 für Linux je fertiggestellt wird.

Indessen könnte mit Garshasp in den kommenden Monaten auch unter Linux ein grafisch und spielerisch anspruchsvolles Spiel erscheinen. Die iranische Produktion des Fanafzar Game Studios baut aufgrund diverser Exportbeschränkungen vollkommen auf quelloffenen Lösungen. So kommen unter anderem Ogre3d als Engine und OpenAL als Programmierschnittstelle zur Erzeugung von dreidimensionalen Soundeffekten und Raumklang zum Einsatz. Eine Portierung des Spieles für Linux ist deshalb relativ einfach, so die Entwickler. Ob es allerdings wirklich zu einer Linux-Variante kommen wird, steht noch nicht fest. Der Hersteller selbst beantwortet die Frage mit »Es würde uns freuen, auch eine Linux-Version anzubieten«.

Doch auch wenn Garshasp nicht für das freie System erscheinen sollte, zeigt das Spiel, dass auch mit vollkommen offenen Technologien sich anspruchsvolle Spiele nicht nur für Windows erstellen lassen.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung