Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 3. Juni 2010, 12:00

Gemeinschaft

Linaro: Neues Bündnis will Linux auf ARM-Architekturen stärken

Mehrere große Hersteller haben Linaro gegründet, eine »Not for Profit«-Organisation mit Sitz in Großbritannien, die das ehrgeizige Ziel verfolgt, die Entwicklung linuxbasierter Geräte mit ARM-Architekturen, beispielsweise Netbooks, Tablet-PCs oder mobile Geräte zu verbessern und zu beschleunigen.

Organisation Linaro

Linaro

Organisation Linaro

Linaro will dafür sorgen, dass die Entwicklung freier Software für ARM-basierte Geräte (System-on-Chips-Plattformen, SoCs) leichter und schneller geht, etwa, indem sie Entwicklern Ressourcen und Wissen verfügbar machen. Zu den Ressourcen zählen optimierte Linux-Kernel, Middleware und Entwicklerwerkzeuge für verschiedene SoCs, die alle sechs Monate in aktualisierten und optimierten Versionen vorliegen sollen.

Die Linaro-Organisation setzt sich aus Vorstand, Management, dem Lenkungsausschuss, den Plattform-Entwicklern und verschiedenen Arbeitsguppen, beispielsweise Kernel Consolidation, Toolchain Evolution oder mobile Middleware, zusammen. Die hinter Linaro stehende Philosophie geht davon aus, dass Firmen nicht nur von Open-Source-Projekten nehmen, sondern stattdessen mit der Gemeinschaft zusammenarbeiten sollten, um bessere Software zu entwickeln. Die Ergebnisse der Arbeit von Linaro sollen von allen Distributionen genutzt werden können, erste Software und Werkzeuge, die für die ARM Cortex-A-Prozessorfamilie optimiert sind, will Linaro im November veröffentlichen.

Zu den Gründern von Linaro zählen ARM, Freescale, IBM, Samsung, ST-Ericsson und Texas Instruments, daneben gibt es Partner, etwa Canonical, die Linaro und dessen Entwicklungen zuarbeiten. Linaro wird von den Kern-, Klub- und Gemeinschaftsmitgliedern getragen, die die Organisation mit Entwicklungen oder finanziellen Zuwendungen unterstützen.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 23 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re[4]: crap (ikki, Fr, 4. Juni 2010)
Re[3]: crap (Mark, Fr, 4. Juni 2010)
Re[2]: crap (Karl M., Fr, 4. Juni 2010)
Re[7]: crap (bratze, Fr, 4. Juni 2010)
Re[7]: crap (trez, Fr, 4. Juni 2010)
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung