Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 10. Juni 2010, 10:56

Software::Groupware

Groupware Tine 2.0 fertiggestellt

Pünktlich zum Linuxtag haben die Tine-Entwickler die Version 2.0 ihrer freien Groupware-Lösung fertiggestellt. Die webbasierte Groupware besteht aus verschiedenen Modulen und steht unter der AGPLv3. Zum Betrieb werden PHP >5.2.1, MySQL >5 und ein moderner Browser mit guter Javascript-Unterstützung wie Firefox 3.6, Googles Chromium oder Opera.

Tine 2.0, Codename Mialena, kann mit einer verbesserten Nutzerschnittstelle und einem beschleunigten E-Mail-Client aufwarten. Die einzelnen Tine-Anwendungen wie Termine, Kontakte, Aufgaben, Email, Zeiterfassung, VoIP, CRM oder ActiveSync, lassen sich jetzt in einem Registerkartensystem verwalten, größere Icons in der Toolbar sollen Anwendern die visuelle Orientierung erleichtern. Es gibt ein neues Suchinterface über alle Anwendungen, Drag & Drop-Funktionen für Adressbuch, Aufgaben, CRM und Kalender und einen Export von CRM-Daten nach Excel. Das Adressbuch ist an OpenStreetmap angebunden und es gibt verbesserte Eigenschaftseinstellungen für das Speichern von Export-Konfigurationen oder der Abmeldedialog.

Die Tine-Entwickler legen großen Wert auf Benutzerfreundlichkeit, so dass auch Usability-Experten im Team enthalten sind. Ergebnis dieser Zusammenarbeit ist, dass Anwender bei der Nutzung von Tine vergessen können, mit einer Webanwendung zu tun zu haben. Sie können Erlerntes in allen Anwendungen wiederverwenden, die rechte Maustaste ruft ein Kontext-Menu auf und Drag & Drop funktioniert wie Nutzer es erwarten. Nutzer können aus Tine heraus sofort eine VoIP-Verbindung aufbauen, wenn ihnen eine Telefonnummer unterkommt. Adressbücher lassen sich zentralisieren, was sich für Unternehmen durchaus als Mehrwert erweisen kann.

ActiveSync, eine Anwendung um Daten mit Mobiltelefonen auszutauschen, unterstützt jetzt neben iPhone, Nokia und Mobiltelefonen mit MS Windows auch Android-basierte Telefone, die Datensynchronisation kann über spezielle Filter für unterschiedliche Anwendergruppen individuell angepasst werden. Das CRM-Modul ist noch relativ jung und hat noch viel Entwicklungspotential, kann aber durchaus schon zur Kundenpflege verwendet werden.

Das in Javascript und PHP implementierte Tine tauscht seine Daten über JSON aus und wird vom Unternehmen Metaways unterstützt, das vier Vollzeitentwickler für Tine abgestellt hat und Service, Support und Hosting für die Groupware-Lösung anbietet. Die aktuelle Version kann im Downloadbereich des Projekts heruntergeladen werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung