Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 14. Juni 2010, 09:17

Software::Distributionen

Sidux 2010-01 erschienen

Die Sidux-Entwickler haben mit Sidux 2010-01 eine neue Version ihrer auf Debian Unstable (Sid) aufbauenden Distribution herausgegeben. Sidux basiert auf dem Rolling-Release-Prinzip, das heißt, die in Sidux enthaltenen Pakete werden laufend aktualisiert.

Sidux 2010-01 Xfce

Falko Benthin

Sidux 2010-01 Xfce

Sidux 2010-01 basiert auf einem Kernel 2.6.34, die Entwickler konzentrierten sich unter anderem auf eine Überarbeitung des Bootvorgangs. Als Bootmanager wird nun Grub2 eingesetzt, möglichst viele Prozesse sollen beim Bootvorgang parallel laufen. Die ISO-Abbilder des neuen Schnappschusses sind hybrid, das heißt, sie können zum Brennen von CDs genutzt werden und lassen sich auch ohne Hilfsmittel auf USB-Speicher übertragen.

Weitere Neuerungen sind die Verwendung von X.org 7.5 sowie KMS-Unterstützung (Kernel Based Modesetting) für ATI- und NVidia-Grafikkarten. Sidux 2010-01 wird mit den Desktop-Umgebungen KDE (v4.4.4) oder Xfce (v4.6.2) ausgeliefert und enthält eine große Anzahl Treiber für neuere WLAN-Geräte. Der von den Entwicklern um viele eigene Skripte ergänzte Debian-Unstable-Ableger unterstützt ohne weitere Anpassungen von Clients das Booten über Netzwerk, Nutzern der KDE-Variante wird der Partitionmanager als Alternative zu GParted angeboten.

Die Sidux-Entwickler bieten insgesamt fünf verschiedene ISO-Images zum Download an, die je nach Wahl 32- und 64-Bit-Architekturen unterstützen und eine vollständige KDE-Umgebung, KDE-Lite oder XFCE enthalten. Sidux 2010-01 ist auf verschiedenen Spiegelservern verfügbar.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 23 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung