Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Do, 17. Juni 2010, 13:44

Software::Systemverwaltung

AMD aktualisiert Grafiktreiber

Die neue Version 10.6 des proprietären ATI Catalyst von AMD bringt neben Korrekturen auch eine offizielle Unterstützung von OpenGL 3.3 und 4.0, sowie Verbesserungen der 2D-Geschwindigkeit.

Im Zuge des monatlichen Update-Rhythmus hat der Chiphersteller ATI eine neue Version seines Grafiktreibers für Linux herausgegeben. Das aktuelle Release konzentriert sich auf die Behebung gefundener Fehler und bringt auch diverse Neuerungen mit sich.

Zu der wichtigsten Korrekturen in der Version 10.6 gehört die Behebung des »Xorg -probeonly«-Fehlers, der zu einem korrumpierten Bildschirm oder einem Systemcrash führen konnte. Doch auch Neuerungen finden sich in der neuen ATI Catalyst-Version. Unter anderem unterstützt der Treiber nun offiziell OpenGL 4.0 auf Karten der ATI Radeon HD 5000-Serien. Ferner wird unter allen ATI Radeon HD-Familien offiziell auch OpenGL 3.3 unterstützt. Darüber hinaus gab AMD eine offizielle Unterstützung von RHEL 5.5 bekannt.

ATI Catalyst bringt in dem aktuellen Release auch eine neue Architektur für 2D-Beschleunigung mit sich. Damit soll unter anderem die Veränderung der Fenstergrößen unter Compiz zügiger ablaufen. Ferner verspricht der Hersteller durch die Änderung Verbesserungen der Geschwindigkeit unter allen von AMD unterstützten Distributionen.

Der neue Treiber kann ab sofort von der Seite des Herstellers heruntergeladen werden. Zum Download bietet AMD einen knapp 95 MB großen Installer an. Dieser erkennt automatisch, auf welcher Architektur er gestartet wurde, und installiert die entsprechenden Pakete.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 11 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung