Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Sa, 19. Juni 2010, 12:25

Software::Multimedia

Fotoverwaltung F-Spot 0.7 mit neuen Features

Das F-Spot-Team hat die Version 0.7 der freien Fotoverwaltung für den Gnome-Desktop veröffentlicht.

Fotoverwaltung F-Spot

f-spot.org

Fotoverwaltung F-Spot

F-Spot steht unter der GPL und wurde in C# unter Zuhilfenahme des Mono-Frameworks entwickelt. Mit F-Spot können Anwender ihre Fotos verwalten und rudimentär bearbeiten, in Picasa, 23, SmugMug oder Flickr anderen Menschen zugänglich machen sowie Web-Gallerien und Foto-CDs erstellen.

F-Spot 0.7 macht den Auftakt zu einer neuen Entwicklungsserie. Die Fotoverwaltung kann Fotos aufgrund einer komplett neu geschriebenen Import-Funktion schneller importieren und verbraucht weniger Speicher. Gphoto-Sharp wurde durch gvfs ersetzt, das stabiler laufen soll. Das eingebettete Flickernet musste ebenfalls weichen. Die Entwickler überarbeiteten die Facebook-Unterstützung und die Duplikatserkennung. Letztere soll spürbar schneller geworden sein.

In F-Spot 0.7 hielten viele Hyena-Funktionalitäten Einzug, die sich um Active Directory- und Fensterumgebungen kümmern. Der Zeitstrahl-Schieber (Timeline Slider) wurde überarbeitet und passt sich nun der Fenstergröße an. Darüber hinaus behoben die Entwickler über 100 Fehler.

F-Spot unterstützt Bilder in 16 verschiedenen Formaten, darunter jpg, tiff und raw. Bilder lassen sich von vielen Kameras direkt importieren, mit Schlüsselwörtern versehen und über diese suchen und kategorisieren. Die Fotoverwaltung kann von der Kamera gespeicherte Metadaten (EXIF oder xmp) auslesen und erlaubt es Anwendern unter anderem, Bilder zu drehen und zu beschneiden, rote Augen zu entfernen oder Farben, Helligkeit und Kontrast anzupassen. Die neue Version 0.7 ist als Tar-Archiv oder Git-Repositorium im Downloadbereich des Projekts verfügbar.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung