Login


 
Newsletter
Werbung
Mi, 23. Juni 2010, 09:13

Software::Distributionen::Mandriva

Neue Investoren für Mandriva

Der finanziell angeschlagene französische Distributor Mandriva hat neue Investoren gefunden. Die französische Webseite LeMagIT berichtete unter Bezugnahme auf Mandrivas Geschäftsführer Arnaud Laprévote, dass die Investoren dafür sorgen wollen, für Mandriva ein »gutes Geschäftsmodell« zu finden.

Arnaud Laprévote

Mandriva

Arnaud Laprévote

Mandrivas prekäre Finanzlage war Anfang Mai bekannt geworden, das Unternehmen sollte gar zum Verkauf stehen. Die Öffentlichkeit spekulierte, dass die Firmen Lightapp oder Lingora als mögliche Käufer in Frage kommen könnten, später wurde das Gemunkel auch noch auf Wallix und die ehemaligen Mandriva-Vorstände François Bancilhon und Stanislas Bois ausgeweitet.

Bisher ist nicht bekannt, wer die Investoren sind. Aber dank ihnen müssen Nutzer und Freunde der anwenderfreundlichen Linux-Distribution nicht länger um deren Fortbestand bangen, so Laprévote, der erst seit dem 9. April der Geschäftsführer von Mandriva ist. Zukünftig will Mandriva seine Desktop- und Serverangebote weiterentwickeln und seine Marktposition stärken.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 15 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Re: Pardus (alleseingammel, Mi, 23. Juni 2010)
Auch Mandriva ist eine Katze... (Martin, Mi, 23. Juni 2010)
Re[3]: Investoren (Demon, Mi, 23. Juni 2010)
Re[2]: Investoren (Anonymous, Mi, 23. Juni 2010)
Pardus (Nathan, Mi, 23. Juni 2010)
Pro-Linux
Frohe Weihnachten Fest!
Neue Nachrichten
Werbung