Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Thema: GNOME 2.30.2 freigegeben

6 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
1
Von Andre am Fr, 25. Juni 2010 um 15:48 #

Und vielleicht sollten sie einfach mal schauen warum MS und Apple erfolgreich sind...

Und dann geht ihnen vielleicht auch ein Licht auf, warum Ubuntu seit Jahren einen kleinen Hype erlebt...

=================================

Und was die Leistung angeht - es wird bei der GPL niemand gezwungen etwas zu leisten - es wird EXPLIZIT und STOLZ auf die Freiheit der Software hingewiesen... - folglich sehe ich dort jetzt auch kein Grund zur berechtigten Kritik...

Sonst könnte ich auch als Anwender nach Jahren kritisiert werden, seit 20Jahren dan Linux 100Mio Umsatz in der Woche zu fahren, obwohl ich dafür nie etwas geleistet habe...

Gruss,
Andre

  • 1
    Von zxy am Fr, 25. Juni 2010 um 16:13 #

    "Und was die Leistung angeht - es wird bei der GPL niemand gezwungen etwas zu leisten - "

    Trotzdem:
    Ohne freiwillige Kontributionen funktioniert das gesamte "Linuxsystem" nicht mehr. Wenn niemand mehr etwas beisteuert, dann gibt es auch nichts mehr "abzuschöpfen".

    • 1
      Von Linus am Fr, 25. Juni 2010 um 16:41 #

      LOL, und? Es gibt auch ein Leben ohne Linux.

      • 1
        Von Wut? am Fr, 25. Juni 2010 um 20:57 #

        Leben ohne Linux?

        Kann ich mir kaum vorstellen, nicht bei der Verbreitung!

        Handy, Router, Firewall, Camcorder, Receiver, VDR, Ampelsysteme, Supercomputer, Server usw usf.


        Linux > Windows!

        1
        Von BerlinerOptimist am Mo, 28. Juni 2010 um 12:40 #

        um Loriot zu variieren:
        "Ein Leben ohne Linux ['Mops' im Original] ist möglich, aber sinnlos."

      1
      Von vicbrother am Fr, 25. Juni 2010 um 16:43 #

      Das war ja auch das Problem bei BSD, deren Lizenz der "totalen Freiheit" basiert dort darauf, dass einer in seiner Freizeit für andere arbeitet.
      Das System setzte sich daher nur in "Freak"-Kreisen durch und hat z.B. Apple erfreut und reich gemacht.

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung