Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Thema: GNOME 2.30.2 freigegeben

1 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Andre am Mo, 28. Juni 2010 um 21:44 #

>> Wo passen jetzt die 4 - 5 Jahre?
KDE4 dürfte seit ca. 4Jahren jetzt in Entwiclung sein.... KDE4.0 bis heute + 2Jahre vorherige Entwiclung...

>> Soll ich jetzt über Windows meckern weil irgendein Dev seine Software eingestellt hat?

Mit dem Unterschied - das ich wenn ein Entwicler nicht mehr weiterentwickelt die bestehende Software in 90% aller Fälle noch 10Jahre ohne Aufwand installiert werden kann. Und das ist unter GNU/Linux nur mit genauen Fachkenntnissen und der Bereitschaft Stunden Zeit zu investieren möglich.

>> Canon und Buffalo bieten keine 64 Bit Win 7 Treiber für meinen Scanner/Wlan-Stick... Also ist Windows Müll! Deine Logik!!

An der Stelle JA - aber ich kann ein WinXP ebend auch jetzt nachdem seit 4 jahren ein Nachfolger besteht nahezu alle AKTRUELLEN Programme auf WinXP einsetzen (sicherlich 90% aller Programme). Ich glaube kaum das ich ohne massiven Aufwand ein aktuelles Pidgin, Gimp, Kate, Kaffeine oder co auf einem Debian4.0 oder einer vergleichbar alten Distro zum laufen bekomme....

>> 1) Kann man genau so unter Linux...
wenn es dann welche gibt...


>> Die einen verdienen damit Geld und bauen ihre Firma (whatever) aus...
>> Die anderen machen es aus freude und wenn sie Zeit haben...

Ja - leider - und drum wird die Qualitaet gerade im Desktop-Bereich unter GNU/Linux wohl ewig hinterherhinken...

Apple hat es ja im Grunde vorgemacht das ein Professioneller Desktop durchaus auf ein Unix-System gebaut werden kann, aber das Kostet halt deutlich mehr manpower als die reine Programmieraufwände...

>> Und anstelle das du Dankbar bist/warst heulst du hier rum und ich wette du hast nicht mal 1 Cent gespendet (Auch wenn du jetzt sicher das Gegenteil behauptest)!

Ich wäre hier und heute bereit 2000eurs für einen funktionierenden Linux-Desktop auszugeben - der all meine o.g. Probleme für die nächsten 15Jahre löst.
Abgesehen davon habe von SuSE6.1 bis einschl 9.0 JEDE Professional-Version gekauft, auch Mandriva hat bereits Geld von mir gesehen... Die entsprechenden Organisationen haben in den Jahren GNU/Linux-Entwickler in vollzeit bezahlt....

>> (Auch wenn du jetzt sicher das Gegenteil behauptest)!
Das ist mal wieder eine typische Dreistigkeit - bei der ich wieder das Kotzen beginnen kann !!


Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung