Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Thema: Pro-Linux: Viel Neues bringt der späte Juni

3 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von cleaner am Mo, 28. Juni 2010 um 03:22 #

Hallo grmpf,

Disclaimer: Ich will hier niemand zwingen, seinen Code freizugeben. Aber da mir die Argumente gegen die Freigabe nicht stichhaltig vorkommen, möchte ich hiermit Mut für die Offenlegung machen!

Aha ... zwingen ... soso.

Kleiner hinweis, Du kannst grundsätzlich nur etwas einfordern oder "erzwingen" wenn Du die Rechte an einer Sache besitzt oder aber es sich um Dein Eigentum (nicht zu verwechseln mit Besitz) handelt.

Beides ist hier wohl eher nicht der Fall.

Pro-Linux muss im übrigen Dir gegenüber keine Stichhaltigen Argumente vorbringen.
Und Du kannst diese auch nicht einfordern. :D

Was Du machen könntest wäre nett zu fragen und die Antwort zu akzeptieren.

Ohne Dich persönlich Angreifen zu wollen, ich musste schon sehr schmunzeln bei Deinen Beiträgen.

Sorry :)


Gruss

Cleaner

  • 0
    Von grmpf am Mo, 28. Juni 2010 um 03:33 #

    Ok, ok, das ist natürlich falsch formuliert gewesen:

    nicht zwingen = Ich will nicht den Eindruck erwecken, als respektiere ich nicht die Entscheidung der PL-Macher zur Nicht-Freigabe

    stichhaltige Argumente = hölzern ausgedrückt, ich verstehe die Argumente schlicht und ergreifend nicht und bitte um Klärung

    Schön dass ich offenbar zur Heiterkeit hier beitrage!

    • 0
      Von Der_Andi am Mo, 28. Juni 2010 um 11:51 #

      Dein Unverständnis kommt davon, weil dein Bild was Forks anbetrifft ziemlich seltsam ist. Du stellst Forks als was gutes dar. In Wirklichkeit sind sie das schlimmste, was einem Projekt passieren kann. Denn sie spalten die Community und die Entwicklerkräfte. Am Ende hat das Projekt verloren. Klar, manchmal sind sie notwendig. Aber ein Projekt bewusst zu veröffentlichen und mit einem Fork zu rechnen ist dumm. Ich verstehe die Probleme und würde es zu 100% auch so machen. Die ganzen Erklärungen hören sich wirklich sehr durchdacht an.

Pro-Linux
Pro-Linux @Twitter
Neue Nachrichten
Werbung