Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 28. Juni 2010, 08:00

Software::Business

Kassensystem POSper 1.0 erschienen

POSper, das Java-basierte Kassensystem, steht ab sofort in Version 1.0 zum Download bereit.

Von mstibs

Login-Screen von Posper 1.0

Hans Artmann

Login-Screen von Posper 1.0

Ähnlich dem bekannten OpenBravo POS hat POSper seine Wurzeln im nicht mehr entwickelten TinaPOS. Hauptentwickler Hans Artmann passte das System stark an deutsche Verhältnisse an, verbesserte die Praxistauglichkeit, schrieb viele POSper-interne Gerätetreiber - u.a. für Kundendisplays oder RFID-Leser - und entwickelte ein komplettes webbasiertes Backoffice mit Rails.

Zu den Neuerungen in POSper 1.0 gegenüber den Vorversionen zählen erweiterte Datenfelder in der Kundenverwaltung, neue Methoden für die Einstellungen der Formatierung des Bondrucks, Einführung von speziellen Bezeichnern für unterschiedliche Zahlungsmethoden, die dann vom Backoffice zur Generierung von Daten für externe Buchführungsprogramme genutzt werden können und ein neuer Splashscreen für POSper mit Fortschrittsanzeige. Zusätzlich baute Hans Artmann eine Option ein, mit der beim Verkauf ein Lager angegeben werden kann, bei dem die Ware ausgebucht wird. Das erlaubt das Management verschiedener Lager über eine Kasse. Neben diesen Neuerungen gab es die üblichen größeren und kleineren Korrekturen und Verbesserungen, etwa die direkte Unterstützung des Kundendisplays Jarltech/Glancetron 8035.

POSper ist ein intuitives Kassensystem für den Filialeinzelhandel und Restauranteinsatz. Das GPL-Programm arbeitet durch Java unter verschiedenen Betriebssystemen und unterstützt verschiedene Datenbanken, etwa MySQL. Neben komfortabler Touchscreen-Bedienung bindet es verschiedene POS-Hardware (Waagen, Kundendisplays, Bondrucker usw.) direkt oder über die branchenüblichen Standards ESC POS und Java POS an. Zu den herausragenden Eigenschaften zählen konfigurierbares Bon-Layout und Bedienoberfläche, integrierte Benutzer- und Rollenverwaltung, effizientes Lagermanagement über mehrere Filialen und Mehrsprachigkeit. POSper findet man in der Praxis zum Beispiel in der Bäckerei Café Brotraum München oder im Einsatz bei der Aus- und Weiterbildung von Verkäufern im Dresdner Bildungsinstitut des Handels. Professionellen Support für POSper bietet Hans Artmann über seine Firma Arcasys an.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung