Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Mo, 5. Juli 2010, 17:50

Software::Entwicklung

Python 2.7 verfügbar

Die Python-Entwickler haben mit Python 2.7 die letzte Verson der 2.x-Serie der unter der Python Software Foundation License stehenden Programmiersprache veröffentlicht. Python 2.7 enthält neben einigen Features aus Python 3.1 vor allem Fehlerkorrekturen.

Python 2.7 ist vor allem für Entwickler gedacht, die ihre Projekte noch nicht auf Python 3.x migrieren wollen. Das Python-Team wird sich zukünftig nur noch um die Weiterentwicklung von Python 3.x konzentrieren. Nichtsdestotrotz enthält Python 2.7 etliche Features aus Python 3.1, um den Entwicklern den Wechsel auf die neue Python-Version zu erleichtern. Zu den in Python 2.7 enthaltenen Neuerungen gehören unter anderem eine in C geschriebene I/O-Bibliothek, die Python 2.7 leistungsfähiger machen soll. Es ist möglich, geordnete Wörterbücher (PEP 372) anzulegen und mehrere Context-Manager in einem einzelnen with-Statement anzugeben.

Das neu hinzugefügte Memoryview-Objekt erlaubt es, andere Objekte im Speicher zu betrachten. Python 2.7 enthält einen Teil des Importlib-Pakets aus der Version 3.1 und das Modul Sysconfig, das Funktionen zum Abgreifen von Informationen des Python-Build-Prozesses bereitstellt, z.B. zu Compiler-Schaltern, Installationspfaden und von wo Python gestartet wurde. Etliche vorhandene Module, unter anderem Unittest und ElementTree wurden aktualisiert.

Python 2.7 soll zu Vorgängerversionen kompatibel sein, so dass an vorhandenen Projekten keine Änderungen vorgenommen werden müssen. Das Python-Team will diese Version länger als die üblichen zwei Jahre mit Fehlerkorrekturen unterstützen. Python 3.1 enthält Werkzeuge, die helfen, in Python 2.x erzeugte Projekte zu migrieren. Python 2.7 ist als Tar-Archiv oder Windows-Installer für 32- und 64-Bit-Architekturen erhältlich.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung