Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 20. Juli 2010, 13:30

Software::Desktop

Jolicloud 1.0 mit HTML5-Oberfläche

Nachdem das auf Linux aufsetzende Netbook-System »Jolicloud« vor über einem Jahr in einer ersten Alphaversion veröffentlicht wurde, steht die Entwicklung ab sofort in der stabilen Version 1.0 zur Nutzung bereit.

Die Oberfläche von Jolicloud

jolicloud.com

Die Oberfläche von Jolicloud

Über ein Jahr verging seit der Vorstellung der ersten Alphaversion. Nun kommt das Linux-basierte System Jolicloud in der stabilen Version 1.0 und bietet eine Oberfläche, die vor allem an die Oberflächen von Smartphones erinnert und sich darüber hinaus auch problemlos per Touchscreen steuern lässt. Die in HTML5 realisierte und speziell an die Bedürfnisse der Netbook-Nutzer angelehnte Neuentwicklung bietet alles, was ein Nutzer zur täglichen Arbeit benötigt. Über 700 Applikationen bietet der Hersteller für sein System zum Download an, darunter Firefox oder Skype. Eine automatische Updatefunktion sorgt dafür, dass auf dem System immer die aktuellsten Anwendungen installiert sind.

Eine Besonderheit, mit der sich das System von der Masse abheben will, stellen die Cloud-Funktionen dar. Daten können sowohl auf dem lokalen Medium, oder aber auch in der Cloud gespeichert werden. Dabei unterstützt Jolicloud verschiedene Systeme wie Dropbox oder drop.io. Informationen können allerdings nicht nur online abgelegt, sondern auch zwischen verschiedenen Systemen synchronisiert werden. Über einen eigenen als »Social Stream« getauften Dienst können Anwender des Systems mit der restlichen Welt in Kontakt bleiben und nicht nur erfahren, welche Anwendungen Freunde oder Bekannte nutzen, sondern auch Aktivitäten, beispielsweise in Gmail, Facebook oder Twitter, verfolgen. Doch auch die in HTML erstellte Oberfläche kann nicht nur in der Cloud abgelegt, sondern auch online konfiguriert werden.

Das System steht im Moment nur ausgewählten Nutzern, die die Entwicklung seit der ersten Alphaversion verfolgen, zur Verfügung und wird sukzessive auch anderen Anwendern in Zuge einer Aktualisierung angeboten werden. Fertige Dateien, die sich sowohl von Windows wie auch als ISO-Image installieren lassen, stehen im Moment nur in einer »Pre-Final« zum Bezug bereit und basieren auf einem Ubuntu Netbook Remix. Treibende Kraft des 2008 gegründeten Jolicloud-Projekts ist Tariq Krim, Erfinder der Webseite Netvibes.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung