Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

So, 1. August 2010, 14:00

Software::Entwicklung

GCC 4.5.1 veröffentlicht

Das GNU-Projekt hat Version 4.5.1 der GNU Compiler Collection (GCC) veröffentlicht - kaum zwölf Stunden vor Ablauf der selbst gesetzten Deadline »noch vor August«.

GCC-Logo

gnu.org

GCC-Logo

GCC 4.5.1 bringt keine neuen Funktionen, sondern lediglich Fehlerkorrekturen und Verbesserungen. So arbeitet der Link-Time Optimizer nun nicht mehr nur mit ELF-Targets, sondern unterstützt auch die Umgebungen Cygwin, MinGW und Darwin auf der x86_64-Architektur (Mac OS X Intel). Die 132 Fehlerkorrekturen beheben vor allem Regressionen gegenüber Vorgängerversionen, davon hatten drei die höchste Priorität P1 - sie können im schlimmsten Fall zur Erzeugung fehlerhaften Maschinencodes führen. Insgesamt 26 Fehler entsprachen der Priorität P2, sie führen zwar nicht zu fehlerhafter Übersetzung, können aber trotzdem größere Probleme auslösen, etwa einen unnötig langsamen Übersetzungsvorgang oder die Nicht-Übersetzung gültigen Programmcodes.

Für die kommende Version 4.5.2 sind ebenfalls keine neuen Funktionen geplant. Dem Status Report von Richard Guenther zufolge existieren derzeit zwar keine Fehler mit der höchsten Priorität P1, und auch die Anzahl der mittelschweren Fehler mit Priorität P2 hat sich von 103 auf 99 verringert, dagegen ist die Anzahl der leichten Fehler mit Priorität P3 um zehn auf 13 gestiegen. GCC 4.5.2 wird in etwa zwei bis drei Monaten erwartet.

Die aktuelle GCC-Version kann von allen, die sie selbst compilieren wollen, von den Spiegel-Servern bezogen werden.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung