Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 3. August 2010, 11:04

Software::Datenbanken

Zehn Jahre Firebird

Am 31. Juli wurde das Projekt um Firebird, eine freie relationale Datenbank, zehn Jahre alt.

Firebird beruht auf dem von Borland im Jahr 2000 freigegebenen Quellcode von Interbase 6.0. Interbase wurde in den 80er-Jahren von Datenbankpionier Jim Starkey gegründet, der zeitweilig für MySQL arbeitete. Die unabhängigen Entwickler, die im Jahr 2000 an Interbase interessiert waren, wollten nicht das Risiko eingehen, sich unter die Regulierung eines Unternehmens zu begeben, und begannen mit dem freigegebenen Code ein eigenständiges Projekt - Firebird SQL war geboren.

Das Projekt verfügt nach Angaben von Philippe Makowski, dem Präsidenten der Firebird Foundation, über zahlreiche aktive Mitglieder. Neben Entwicklern gibt es auch Freiwillige für Dokumentation, Tests, Support, Pflege der Webseite und Paketierung auf zahlreichen Plattformen. Diese Teams setzen sich aus früheren Interbase-Entwicklern, erfahrenen Interbase-Nutzern und vielen Neueinsteigern zusammen. Diese Gemeinschaft garantiert laut Makowski, dass das Projekt Bestand haben wird.

Im Jahr 2002 wurde Firebird 1.0 freigegeben, gefolgt von der Gründung der Firebird Foundation. 2004 folgte Firebird 1.5, 2006 Version 2.0 und 2008 Version 2.1. Zum zehnten Geburtstag will sich die Gemeinschaft selbst mit Firebird 2.5 beschenken, das zur Zeit als dritter Veröffentlichungskandidat vorliegt. Für die Zukunft erhofft sich das Projekt noch mehr Mitarbeiter, Mitglieder in der Foundation und Sponsoren. Die Inititive »Mind The Bird« wurde anlässlich der bevorstehenden Freigabe von Version 2.5 eröffnet.

Werbung
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung