Login
Login-Name Passwort


 
Newsletter
Werbung

Di, 3. August 2010, 12:20

Software::Distributionen::Debian

Debian Live Studio vorgestellt

Der Debian-Entwickler Chris Lamb stellte eine neue Webanwendung vor, die personalisierte Abbilder der Debian-Distribution erstellt. Nun sucht er nach passender Hardware für den neuen Dienst.

Debian Live Studio

Mirko Lindner

Debian Live Studio

Die neue Lösung mit dem Namen »Debian Live Studio« ermöglicht es Anwendern, nach einer einmaligen Registrierung personalisierte Abbilder der Debian-Distribution zu erstellen. Die Auswahl der angebotenen Systeme reicht von einem einfachen Rettungs-System über die Standarddistribution bis hin zu einem grafischen Desktop mit Gnome, KDE, LXE oder Xfce als Umgebung. Ausgewählt werden kann darüber hinaus zwischen den Plattformen x86 und 86_64 sowie den Basisdistributionen Lenny, Squeeze oder Sid. Auf Wunsch kann dem Image ferner der Debian-Installer hinzugefügt werden.

Bereits kurz nach der Freigabe scheint das System allerdings komplett überrannt worden zu sein. Wie Lamb in seinem Blog schreibt, wird die Lösung momentan in einer virtuellen Maschine betrieben, die nicht einmal ansatzweise in der Lage sei, die benötigten Ressourcen bereitzustellen. Der Entwickler sucht deshalb nach einem Sponsor, der dem Projekt ein adäquates System zur Verfügung stellen könnte. Das System selbst steht unter den Bedingungen der GNU Affero General Public License Version 3 (AGPLv3) und kann vom Git-Verzeichnis des Debian-Projektes heruntergeladen werden.

Debian Live Studio gesellt sich damit zu dem bereits vor etlichen Monaten vorgestellten live-helper-Frontend. Auch der Live-Helper ist in der Lage, personifizierte Varianten der Distribution zu erstellen. Im Gegensatz zu Debian Live Studio ermöglicht der Live-Helper auch fortgeschrittene Optionen wie die Festlegung der Bootstrap-Optionen oder eine feinere Auswahl der Pakete.

Werbung
Kommentare (Insgesamt: 3 || Alle anzeigen || Kommentieren )
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung